Saisonbeginn frühestens Ende Mai

Bäder in Hann. Münden und Dransfeld für den Start bereit

Es ist noch unklar, wann genau die Bäder in der Region öffnen.
+
Es ist noch unklar, wann genau die Bäder in der Region öffnen.

Wann und unter welchen Bedingungen die Freibäder im Altkreis öffnen dürfen, ist derzeit noch unklar. Die Betreiber sind jedoch startbereit.

Altkreis Münden – „Die Unterhaltungsarbeiten sind abgeschlossen“, sagt Mathias Eilers, Bürgermeister der Samtgemeinde Dransfeld, zu den Vorbereitungen im Erlebnisbad in Dransfeld. „Auch in das große Becken läuft nun Wasser ein.“ Beheizt werden die Becken aber vorerst nur über die Solaranlage. „Wenn der konkrete Öffnungstermin feststeht, wird mit der Gasheizung das Wasser auf 23 Grad aufgeheizt.“

Für die Besucher des Erlebnisbades erfreulich: Höhere Preise werde es nicht geben, so Eilers. „Viele haben schon genug Lasten zu tragen, sodass nicht auch noch der Freibadbesuch teurer werden sollte.“ Mit einer Öffnung der Bäder im Landkreis rechnet Eilers frühestens zum 31. Mai. Sollte es bei den lokalen Inzidenzen in der Region „deutliche Ausreißer nach oben“ geben, werde man weitere Entscheidungen mit dem Gesundheitsamt besprechen.

Eilers hofft, auf das Hygienekonzept des Vorjahres zurückgreifen zu können. Dieses habe sich bewährt. Er erwartet aber „eine Anpassung bei der Behandlung von Geimpften und Genesenen.“ Das Mündener Hochbad sieht Marc Pfütz, Kaufmännischer Leiter der Versorgungsbetriebe Hann. Münden (VHM), ebenfalls gerüstet für die kommende Saison. Die Vorbereitungen seien zum Großteil abgeschlossen, es müssen noch die Becken befüllt und das Wasser aufgeheizt werden.

Dafür werde noch einmal eine Woche Vorlaufzeit benötigt. „Wir würden gerne öffnen“, sagt Pfütz. Momentan stimme man sich mit der Stadt und dem Gesundheitsamt des Landkreises ab. Für das Hygienekonzept griffen die Versorgungsbetriebe auf Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr zurück, so Pfütz. Neben dem Hygienekonzept werde dieses Jahr laut der Corona-Verordnung auch ein Testkonzept benötigt, das gerade ausgearbeitet werde.

Einen Öffnungstermin kann Marc Pfütz noch nicht nennen. Allerdings versichert er, dass es keine Erhöhung der Eintrittspreise geben werde. Wie im vergangenen Jahr werden keine Jahreskarten im Hochbad angeboten. (Jens Döll, William Abu El-Qumssan)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.