Bald Altersmedizin im Klinikum Münden

Im Frühjahr 2017 fertig: das viergeschossige Funktionsgebäude am Klinikum Hann. Münden. Im Erdgeschoss wird die Notaufnahme für Patienten sein. Foto: Krischmann

Hann.Münden. Mit der Fertigstellung des Neubaus Mitte nächsten Jahres wird das Klinikum Hann. Münden (KHM) eine geriatrische Station einrichten, das ist eine Abteilung für Altersmedizin.

Das teilten der Geschäftsführer des Klinikum, Florian Friedel, und der Vorstand des Ressorts Krankenversorgung der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), Dr. Martin Siess, im HNA-Interview mit.

Der Inhaber einer Stiftungsprofessur für Geriatrie werde die Abteilung als Chefarzt führen und darüber hinaus Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung an der UMG wahrnehmen, berichtete der Pressesprecher der UMG, Stefan Weller. Gestellt und finanziert werde die Professur für Geriatrie von der Robert Bosch Stiftung.

Die Einrichtung einer Abteilung für Altersmedizin mit zunächst 15 Betten ist ein Ergebnis der vor einigen Wochen vereinbarten Zusammenarbeit zwischen dem Klinikum Hann. Münden und der Universtitätsmedizin Göttingen.

Parallel zu der Kooperation zwischen den beiden Krankenhäusern kommen die Bauarbeiten am Klinikum Hann .Münden gut voran. Nach jetzigem Stand der Planung werde das Funktionsgebäude Ende März/Anfang April nächsten Jahres in Betrieb genommen, so Geschäftsführer Friedel. Im Erdgeschoss des Funktionsgebäudes werde die Notaufnahme eingerichtet, erläutert Friedel. Im ersten Obergeschoss werde der OP-Trakt erweitert, so dass Platz sei für einen weiteren Operationssaal. Damit werden im Krankenhaus vier OP-Säle zur Verfügung stehen.

Im zweiten Obergeschoss werde die Technikzentrale ausgebaut und es werden sechs zusätzliche Bereitschaftsdiensträume eingerichtet, berichtet der Krankenhausmanager. Im dritten Obergeschoss werde die Intensivstation um sieben Betten und um einen neuen Stationsstützpunkt erweitert. Im vierten Stock sei in der Palliativstation Platz für sechs weitere Patientenbetten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.