Erstes Album: Band Heinrich II auf Erfolgskurs

Endlich fertig: Am Samstagabend stellten Anatol Rettberg (re.) und Lorenz Schuster von der Band Heinrich II ihr erstes Album im Fitnessclub Balance vor und zeigte bei der Videorelease-Party das neue Musikvideo zu ihrer Single „Stadt“. Foto: Huck

Hann. Münden. Am Samstagabend stellte die Band Heinrich II ihr erstes Album im Fitnessclub Balance vor. Und das kam gut an.

Zweieinhalb Jahre hat es gedauert. Jetzt hat die Mündener Band Heinrich II endlich ihr erstes gleichnamiges Album veröffentlicht.

Lesen Sie dazu auch:

- Mündener Nachwuchsband Heinrich II veröffentlicht ihr erstes Album

- Talente in Pop und Klassik

Heinrich II, das sind Anatol Rettberg (23, Gitarre), Max Zindel(23, Bass und Hauptgesang) und Lorenz Schuster (20, Schlagzeug, Klavier). Am Samstagabend stellten Anatol Rettberg und Lorenz Schuster ihr erstes Album im Fitnessclub Balance vor und zeigten bei der Videorelease-Party das neue Musikvideo zu ihrer Single „Stadt“, das in Kassel und Hannover entstanden ist.

Max Zindel absolviert zur Zeit ein Auslandssemester in Kanada, wird aber rechtzeitig zum nächsten Konzert als Vorband beim Knutschfleck-Konzert am 25. Dezember in der Sport Arena in Münden wieder zurück sein.

Für die Band jagt zur Zeit ein Erfolg den anderen, denn im August durfte die dreiköpfige Indierock-Formation das Eschweger Open-Air-Festival „Open Flair“ eröffnen und stand mit Stars wie den Beatsteaks und Kraftklub auf einer Bühne. Kennengelernt haben sich zuerst Anatol Rettberg und Max Zindel, die mit 16 Jahren bereits als Akustikduo auftraten. Bald darauf schloss sich Lorenz Schuster den beiden an und Heinrich II war geboren. Mittlerweile studieren alle drei in Kassel, wo sie auch ihr Album aufgenommen haben, geprobt wird aber weiterhin in Reinhardshagen.

Erste CDs verkauft 

Als besondere Überraschung wurde Max Zindel am Samstagabend live über Videochat zur Release-Party dazu geschaltet. Die Band spielte eine dreiviertel Stunde lang eine Auswahl ihrer selbst geschriebenen Stücke und verkaufte bereits die ersten CDs. Denn sowohl ihr Musikvideo als auch die CD und die live gespielten Songs kamen beim Publikum ausgesprochen gut an. Heinrich II hat bereits eine eigene Fangemeinde.

Das Album ist übrigens für 10 Euro unter anderem bei iTunes, Spotify, Deezer, und Amazon erhältlich und auch beim Knutschfleck-Konzert. Mehr Infos gibt es auf der Internetseite www.heinrichii.com (zwh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.