Basar an Grundschule Hermannshagen bringt Geld für Spielgerät

Auch die Schüler halfen mit beim Verkauf: Cansu und Zarife boten selbstgemachten Schmuck beim Basar an.

Hann. Münden. Sie hatten schon im Sommer angefangen zu basteln, und das hat sich gelohnt: Eltern, Lehrer und Fördervereinsmitglieder der Grundschule Hermannshagen erwirtschafteten 4800 Euro mit ihrem Basar.

Natürlich kräftig unterstützt von den Schülerinnen und Schülern.

Zehn Gespenstcherchen geisterten am Samstag gleich zwei mal durch die Turnhalle der Grundschule Hermannshagen. Alle 130 Schüler der ersten bis vierten Klassen führten gemeinsam das musikalische Theaterstück „Gespensterstunde“ unter Leitung von Lehrerein Barbara Kantelhardt auf.

Jedes Jahr ist die Musikaufführung der Höhepunkt des Weihnachtsbasars an der Grundschule. Vorbildlich ist der Einsatz von Eltern und Lehrern, die schon im Sommer mit den Vorbereitungen des Basars beginnen. Dort wurden in diesem Jahr wieder viele handgearbeitete Weihnachtsdekorationen, Geschenkartikel und Leckerein verkauft. Es gab Adventskränze, gestrickte Strümpfe, Fensterbilder aus Tonkarton, Gelees und Weihnachtsplätzchen, Schmuck, Bücher und Adventskalender. 4800 Euro standen am Ende auf der Einnahmenseite. Dieser Erlös kommt, wie jedes Jahr, dem Förderverein der Schule zu Gute. Von dem Geld wird ein neues Spielgerät für den Schulhof angeschafft und ein Teil der Computer aus dem Computerraum wird ausgewechselt, denn sie sind mittlerweile zu alt.

„Ohne Die Unterstütztung der Eltern und des Fördervereins wäre es uns nicht möglich viele für die Schule wichtige Anschaffungen zu realisieren“, so Schulleiter Mark Bödefeld.

Für ihn war es der erste Weihnachtsbasar an der Grundschule Hermannshagen, denn er übernahm erst im Sommer dieses Jahres das Amt. Bödefeld zeigte sich beeindruckt von den besonders engagierten Lehrern und Eltern. Diese hatten neben den vielen Bastelarbeiten auch für ein großes Kuchenbüffet, Kaffee und kalte Getränke gesorgt, sowie den Verkauf an allen Ständen übernommen. (zwh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.