1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Bauernmarkt: Über 10.000 Menschen in der Mündener Altstadt

Erstellt:

Von: Petra Siebert

Kommentare

Immer gut besetzt waren Bänke mit Tischen vor dem Wasserteppich mit Blick auf die sogenannten „Halloweenkürbisse“. Ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken lud für eine Entspannungspause ein. Bauernmarkt Hann. Münden
Immer gut besetzt waren Bänke mit Tischen vor dem Wasserteppich mit Blick auf die sogenannten „Halloweenkürbisse“. Ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken lud für eine Entspannungspause ein. © Petra Siebert

„Mit dieser Veranstaltung wird eine langjährige Tradition fortgesetzt“. Mit diesen Worten eröffnete Mündens Bürgermeister Harald Wegener den diesjährigen Bauernmarkt.

Anschließend hieß es für die Bauernmarktbesucher bei spätsommerlichen Temperaturen, schlendern oder besser gesagt schieben, schauen, shoppen und schlemmen. Nach Schätzung des Veranstalters, der Hann. Münden Marketing, waren es über 10 000 Menschen. 

Die Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten, flüssig, fest, süß und deftig, Blumen, Dekoartikeln, Kunsthandwerk, Obst und Gemüse waren dicht umlagert. Die meisten Standbetreiber waren zufrieden, es wurden gute Umsätze gemacht. Wie beispielsweise von Magdalena Funke aus Volkmarsen: Sie hat handgefertigte Keramik verkauft. 

Selbst hergestellter Fruchtaufstrich vom Förderverein des Kindergarten St. Aegidius kam bei den Besuchern gut an. Von den Einnahmen soll für die Kinder ein Spielgerät angeschafft werden.

Am Stand der Jägerschaft Münden wurde auch Wildgulasch angeboten, das ruck-zuck wegging. Dieter Buhse, Thomas Pfurr, Thomas Alves und Günter Becker hatten 95 Kilogramm Wildschwein zu 400 Portionen verarbeitet.

Auch interessant

Kommentare