Baustelle an der B 80: Mündener Wirtschaft besorgt

+
Baustelle an der B 80: Mündener Wirtschaft besorgt.

Hann. Münden. Die Mündener Gilde, Vereinigung der Mündener Wirtschaft, äußert sich besorgt über die Konsequenzen der Baustelle am Hang der Bundesstraße 80 für die Mündener Wirtschaft.

„Natürlich verstehen wir Schwierigkeiten des Projekts und die notwendigen Sicherheitsaspekte“, so das Mitglied des Vorstandskreises, der Apotheker Dr. Jens Herbort. Er hoffe aber auch, dass genauso die Probleme und Folgen, die sich für die Mündener Wirtschaft und den Mündener Handel ergeben, beachtet werden.

Und die seien neben dem akuten Umsatzausfall unter Umständen auch langfristig bedeutsam: Kunden, die sich an neue Wege gewöhnt haben, etwa aus dem Schedetal und dem Fuldatal, gewinne man nicht so schnell zurück.

„Wir möchten annehmen und glauben, dass die Landesverkehrsbehörde in Bad Gandersheim auch diese Sorgen und Schwierigkeiten versteht und beachtet“ so Jens Herbort. Von der überwachenden Behörde, den Kommunalen Diensten der Stadt, erwarte man sowieso, dass alles getan werde, um die Belastung für Hann. Münden möglichst gering zu halten. Dies werde auch ein Thema in der Mitgliederversammlung der Gilde am 3. März um 19.30 Uhr im Flux Biohotel Werratal sein.

Gleichzeitig lädt die Gilde auch in diesem Zusammenhang zum verkaufsoffenen Sonntag am 13. März von 13 bis 18 Uhr nach Hann. Münden ein.

Gerade wenn man wochentags den Weg scheue, sei es ein Grund mehr am Sonntag in die Stadt zu kommen. Die Baustelle ist nach derzeitigem Stand bis Mitte April geplant.

Lesen Sie dazu auch:

Arbeiten am B 80-Steilhang liegen im Plan

Baustart am B 80-Hang: Sicherungsarbeiten haben begonnen

Vollsperrung der B 80 wegen Hangarbeiten in Münden

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.