WMU baut neues Logistikzentrum und schafft 149 weitere Arbeitsplätze

Hann.Münden. Ende Mai wird der Mündener Autozulieferer Weser Metall Umformtechnik GmbH (WMU) mit dem Bau eines Logistikzentrums auf dem Firmengelände an der Göttinger Straße beginnen.

Das gaben Geschäftsführer Rainer Menten und Kaufmännischer Leiter Jörg Wittling im Gespräch mit der HNA bekannt.

Das Logistikzentrum ist Teil einer im Jahr 2013 begonnenen Investition in Höhe von rund 44,5 Millionen Euro. Finanziert wird das Programm von der Konzernmutter von WMU, der koreanischen Unternehmensgruppe Sungwoo Hitech. Der Konzern mit einem Jahresumsatz von drei Milliarden Euro wolle auf dem deutschen Automobilmarkt Marktanteile erobern, so Menten. Um dieses Ziel zu erreichen verändere WMU mit dem Geld des Konzerns das Produktspektrum - weg von der reinen Herstellung von Pressteilen für Autos hin zur Produktion von kompletten Schweißbaugruppen. Zurzeit sei man mittendrin in diesem Prozess.

Parallel zu den bereits gekauften neuen Maschinen - darunter schwere Pressen sowie elf Schweißroboteranlagen - sei das Personal aufgestockt worden, so Prokurist Wittling. Bis März 2016 werde WMU 149 neue Arbeitsplätze, davon vier Lehrstellen, geschaffen haben. Bisher seien 89 Mitarbeiter neu eingestellt worden, 60 kämen noch hinzu. Zurzeit beschäftige WMU 379 festangestellte Mitarbeiter sowie 140 Leiharbeiter. Von den Leiharbeitern seien am 1. Mai zwölf fest angestellt worden. Geplant sei, weiteren 20 bis 30 Leiharbeitern einen festen Arbeitsvertrag zu geben, sagte Wittling.

Die rot-grüne Landesregierung unterstützt - wie bereits berichtet - die Erweiterung des Firmenstandortes mit zehn Prozent der Investitionssumme, also mit maximal 4,45 Mio. Euro. Wahrscheinlich werde WMU die veranschlagte Investition von 44,5 Mio. Euro nicht ganz ausschöpfen, so Wittling. 1,7 Mio. Euro habe das Land bereits an Zuschuss gezahlt.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.