1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Beats for Hospiz: Großteil des Erlöses geht an Mündener Einrichtung

Erstellt:

Von: Thomas Schlenz

Kommentare

Beats for Hospiz in Hann. Münden
Das Festival Beats for Hospiz findet in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal in Hann. Münden statt. © Petra Siebert

Schon zum sechsten Mal wird in diesem Jahr das Beats for Hospiz in Hann. Münden abgehalten. Das Festival findet von Mittwoch, 13. Juli, bis Samstag, 16. Juli, auf dem Tanzwerder statt.

Hann. Münden – Das Beats for Hospiz steht in der Dreiflüssestadt in den Startlöchern. Diesmal soll das Fest zugunsten des Hann. Mündener Awo-Hospizes in der Woche von Mittwoch, 13. Juli bis Samstag, 16. Juli, auf dem Tanzwerder in Hann. Münden stattfinden.

„Wir planen jetzt zum sechsten Mal das Beats for Hospiz und freuen uns, dass es dieses Jahr wieder ohne große Einschränkungen wegen Corona stattfinden kann“, sagt Spendenbeauftragte Jutta Nickel. Sie bedanke sich bei dem großen Team von Ehrenamtlichen, die die Benefizveranstaltung erst möglich gemacht hätten sowie Britta Barth, die auch in diesem Jahr wieder die Planung und Organisation in die Hand genommen habe. „Ohne Brittas Engagement wäre das Beats for Hospiz gar nicht denkbar“, hebt Nickel hervor. Das Fest sei mittlerweile in Hann. Münden fest etabliert und leiste einen wichtigen Anteil an der Weiterentwicklung des stationären Hospizes in Hann. Münden.

Zu fünf Prozent aus Spenden finanziert

„Wir müssen uns zu fünf Prozent aus Spenden finanzieren“, erklärt Nickel. Geld werde diesmal für einen multifunktionalen Anbau für die Gäste, die ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie Pflege und Fortbildung benötigt. „Nach zehn Jahren haben wir zu wenig Platz, auch, weil es mehr Mitarbeiter geworden sind im Laufe der Zeit“, erklärt Nickel.

Für jeden Gast, der Eintritt zahlt, gebe es zwei Euro für das Hospiz als Spende, dazu komme ein Teil des Getränkeumsatzes von Britta Barth und ihrem Team. „Ich finde es toll, dass sich die Veranstaltung in den vergangenen Jahren so entwickelt hat. Jung und alt feiern gemeinsam“, sagt Nickel.

Jutta Nickel Spendenbeauftragte Hospiz
Jutta Nickel Spendenbeauftragte Hospiz © Privat

Eine Besonderheit sei, dass diesmal bekannte Gesichter der Stadt mit am Grill stünden, etwa Restaurantinhaber Antonio Iannibelli. Die Bratwürstchen, die beim Beats for Hospiz verkauft werden sollen, habe Sebastian Bornmann von der Firma Rack und Rüther aus Fuldabrück gespendet, so Nickel. 500 Brötchen stelle die Bäckerei Hermann aus Göttingen zur Verfügung. Auch die Wollmäuse aus Vellmar seien dabei und verkauften Sitzkissen. Der Erlös gehe auch hier zugunsten des Hospizes.

Vier Tage Party in Münden

Das Beats for Hospiz startet an vier Tagen, Mittwoch, 13. Juli, bis Samstag, 16. Juli, jeweils ab 18 Uhr. Am Mittwoch gibt es ab 20 Uhr Musik von DJ Seni zu hören, Donnerstag ab 20 Uhr geht DJ Elence mit der 2000er Party an den Start. Der Eintritt beträgt jeweils zwei Euro im Vorverkauf. Freitag folgt ab 20 Uhr die Coverband RockaholiX. Der Eintritt: sechs Euro. Samstag tritt ab 19 Uhr Inspired by Dance auf, um 20 Euro folgt Livemusik mit den Coverpiraten. Eintritt: zehn Euro. 

Auch interessant

Kommentare