1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Hann. Münden: Beerdigungen bald auch samstags

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Schlenz

Kommentare

In Hann. Münden sollen zwei Mal im Monat auch Beerdigungen am Samstag möglich sein
In Hann. Münden sollen zwei Mal im Monat auch Beerdigungen am Samstag möglich sein © Heiko Lossie/dpa-Bildvunk

Der Hann. Mündener Rat hat sich mehrheitlich positiv zu einem Antrag der Grünen in Hann. Münden geäußert, die Bestattungszeiten der Friedhöfe flexibler zu gestalten.

Hann. Münden - Für einen Probezeitraum von einem halben Jahr sollen Bestattungen künftig auch von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr und an zwei Samstagen im Monat von 9 bis 14 Uhr möglich sein. Die Probephase sei aber noch nicht gestartet worden, erklärte die Verwaltung. Bis zum Start gelten die alten Zeiten.

Den Antrag hatten die Grünen bereits im Sommer 2020 gestellt. „Es ist eine sehr gute Nachricht, dass die Flexibilisierung der Bestattungszeiten nun endlich möglich wird“, sagt Hartmut Teichmann (Grüne) auf HNA-Anfrage. Es gehe darum, die Bestattungszeiten bürgerfreundlich zu gestalten, hatte Teichmann bei der jüngsten Ratssitzung betont. Bislang seien diese Zeiten an die Dienstzeiten der Verwaltung gekoppelt gewesen. Das sei extrem lebensfremd, so Teichmann. Bei einer weitverzweigten Verwandtschaft müsse eine Bestattung auch nachmittags möglich sein. Oder sogar an einem Samstag.

In der vorangegangenen Sitzung des Umweltausschusses hatte die Verwaltung eine Stellungnahme des Personalrats vorgestellt, wonach unter anderem wegen Personalknappheit eine Ausweitung der Dienstzeiten nicht möglich sei. Das hatte bei den Ausschussmitgliedern für scharfe Kritik gesorgt (wir berichteten). Andere Berufsgruppen arbeiteten auch am Samstag, sagte Teichmann in der Ratssitzung.

Auch in Münden werde man es schaffen, einen Ausgleich durch Zulagen oder Zeitausgleich zu schaffen. Belasse man die Satzung in ihrem ursprünglichen Zustand, werde hingegen mehr und mehr eine Abwanderung zu verzeichnen sein, so Teichmann. Ratsfrau Gudrun Surup (SPD) äußerte sich zustimmend zu einer Flexibilisierung: Benachbarte Landkreise hätten bereits Beerdigungen an Samstagen, was sich bewährt habe. Sicher hätten städtische Angestellte Veränderungen hinzunehmen, diese könne man jedoch mit Freizeit an anderen Tagen ausgleichen. Ulrich Reichel hatte für die CDU ebenfalls die Zustimmung erklärt. (Thomas Schlenz)

Auch interessant

Kommentare