1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Beim Aufforsten mithelfen: Aktion „Wir forsten auf“ im Hann. Mündener Stadtwald

Erstellt:

Von: Thomas Schlenz

Kommentare

Wir forsten auf: Bei der Aufforstung dieses Waldstücks im Stadtwald kann mitgeholfen werden.
Wir forsten auf: Bei der Aufforstung dieses Waldstücks im Stadtwald kann mitgeholfen werden. © Nils Calik

Am Samstag, 9. April startet unsere Leseraktion „Wir forsten auf“ im Mündener Stadtwald. Wer dem Wald etwas Gutes tun möchte, kann mithelfen, junge Bäume in den Waldboden zu setzen.

Hann. Münden – Wo einst ein prächtiger Wald stand, die Kronen im Wind wippten, der Geruch nach Harz durch die Luft zog, ist heute eine kahle Fläche.

Hier haben Borkenkäfer, Trockenheit und Stürme ganze Arbeit geleistet. Der Klimawandel ist da – der Fichtenwald tot.

Dennoch ist der Mündener Stadtwald keineswegs verloren. Aufforstungen leisten einen Beitrag dazu, dass sich kommende Generationen wieder an der grünen Lunge erfreuen können. Und dabei können Sie, liebe Leserinnen, liebe Leser mithelfen.

Aufforstaktion: Treffpunkt am Parkplatz Heidewinkel

Am Samstag, 9. April startet unsere Leseraktion „Wir forsten auf“ im Mündener Stadtwald. Wer dem Wald etwas Gutes tun möchte, kann mithelfen, junge Bäume in den Waldboden zu setzen. Die Aufforstaktion startet um 9.30 Uhr am Parkplatz Heidewinkel oberhalb des dortigen Bahntunnels.

Von dort gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann zu Fuß in etwa zehn Minuten zur Pflanzfläche den Schlangenweg hoch. Die Arbeit selbst beginnt dann um 10 Uhr. Wenn Sie bei „Wir forsten auf“ mitmachen wollen, sollten Sie wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk mitbringen.

Gartenutensilien nicht vergessen!

Gartenhandschuhe sind ebenfalls erforderlich. Auch einen eigenen Spaten können die Teilnehmer laut Betrieb Stadtwald gerne mitbringen. Der Stadtwald stellt aber auch Spaten für die Helfer zur Verfügung.

Verpflegung sollen die interessierten Teilnehmer aus dem Rucksack selbst mitbringen. Für die Teilnahme an der Pflanzaktion am 9. April ist keine Anmeldung erforderlich. Interessierte können einfach zum genannten Treffpunkt erscheinen und mitarbeiten, sollen jedoch auf den Corona-Abstand achten. (Thomas Schlenz)

Auch interessant

Kommentare