Beleuchtete Weser: Ein Abend der Superlative

Hemeln/Reinhardshagen. Wasserspiele, Abendmusik, Höhenfeuerwerk und viele nette Menschen: Schöner kann ein Abend im Sommer kaum sein.

Dies alles wurde zur Weserbeleuchtung am Samstag in Hemeln und in Veckerhagen geboten. Beginn war bereits am Nachmittag mit Karussells, Kinderspielen, Speisen und Getränken an beiden Weserufern. Die Familie Bolte,Pächter der Fähre, beförderte die Besucher freundlicherweise kostenfrei vom niedersächsischen Hemeln ins hessische Veckerhagen. Diesen Service nutzten die Gäste gerne, um auch mal am anderen Ufer eine Runde zu drehen. Es waren tagsüber und auch am Abend viele Familien mit Kindern dabei. Bei Einbruch der Dunkelheit gab es ein faszinierendes Spiel mit Wasser und Licht, das die Feuerwehren beider Ortschaften inszeniert hatten. Ein bunter Teppich aus Massen von Schwimmlichtern auf der Weser und ein Höhenfeuerwerk rundeten die Wasserspiele ab. Dazu ertönte Musik. In Hemeln spielte der Musikexpress Hemeln Ohrwürmer, Evergreens und aktuelle Hits. In Veckerhagen sorgte DJ Mecki für Stimmung.

Es waren am Ende tausende Menschen, die diesem Schauspiel beiwohnten. Einige veranstalteten auf den Wiesen und den Weserufern ein Picknick, andere trafen sich mit Freunden, viele spazierten die Weserpromenade auf und ab und manche tanzten zur Musik. Für alle war es ein entspannter Abend, an dem man mal die Seele baumeln lassen konnte.

Beleuchtete Weser: Schöner kann ein Abend kaum sein

Es gab Besucher, die feierten, bis die Sonne aufging auf den Festplätzen in Hemeln und Veckerhagen.

Rubriklistenbild: © Siebert

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.