Ab 7. Juni

Berufsbildende Schule Hann. Münden: Abschluss in Pandemiezeiten

Das Foto zeigt eine Außenansicht des Gebäudes der Berufsbildenden Schulen in Hann. Münden.
+
Die Berufsbildenden Schulen Münden (BBS) sraten in die Abschlussprüfungen.

Ab Montag, 07.06.2021, starten in den Berufsbildenden Schulen Münden (BBS) die Abschlussprüfungen. Wegen der Corona-Pandemie sind diese anders als sonst.

Hann. Münden – Von heute, Montag, 7. Juni, bis Dienstag, 22. Juni, finden an den Berufsbildenden Schulen Münden (BBS Münden in unterschiedlichen Schulformen die schriftlichen Abschlussprüfungen statt. Das berichtet die Schulleitung. „Insgesamt sind 172 Schülerinnen und Schüler am Start, die unter besonderen Bedingungen ihre schulischen Abschlüsse erreichen möchten“, schreibt Carsten Huber, der für die Öffentlichkeitsarbeit der Schule zuständig ist.

35 Schüler wollen Realschulabschluss erwerben

Am 7. Juni beginnen die Prüfungen zum Erwerb des Realschulabschlusses, daran nehmen 35 Schüler teil. Vom 11. bis zum 17. Juni starten dann die Prüfungen zum Erwerb der Fachhochschulreife. Die Prüfungen werden in sieben Klassen aus vier Fachrichtungen von 120 Schülern geschrieben. „Daraus entsteht für die Schule ein erheblicher organisatorischer Aufwand“, so Huber.

Beispielsweise werden die schriftlichen Prüfungen in der Fachoberschule in 15 verschiedenen Räumen abgehalten. „So kann der Abstand zwischen den Prüflingen bestmöglich eingehalten werden“, sagt Sabine Frank, Leiterin des Bereichs Fachoberschule, die für die Organisation der Prüfungen verantwortlich ist. Ein weiterer Vorteil sei: Durch die Vergrößerung der Abstände kann das Schreiben der Prüfungen ohne Mund-Nasen-Schutz besser verantwortet werden, auch wenn die Aufteilung der Schüler auf zahlreiche Räume für die Lehrkräfte einen erhöhten Arbeitsaufwand bedeutet. „Das bestehende Hygienekonzept mit Händewaschen, Lüften, und Ähnlichem gilt natürlich weiterhin in den Prüfungswochen“, so Huber.

Hann. Münden: Diskussion über Corona-Schutzmaßnahmen

Zu diesem Zweck hat die Schulleitung schon weit vor Beginn der Prüfungswochen sogenannte CO2-Ampeln, die einen Überblick über die Luftqualität im Raum geben, anschaffen lassen. Zur größeren Diskussion sowohl im Kollegium als auch in der Schülerschaft habe die Aufhebung der Testpflicht während der Prüfungszeit durch das Land Niedersachsen geführt. „Wir haben dies gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern diskutiert“, so Meike Ulbricht, stellvertretende Schulleiterin an den BBS Münden. „Wir gehen davon aus, dass die meisten unserer Prüflinge das freiwillige Angebot von Testungen an den Prüfungstagen wahrnehmen werden.“

Die CO2-Ampel gibt grünes Licht: Da die Klassen auch an den Berufsbildenden Schulen Münden wieder voll besetzt sind, soll die CO2-Ampel zeigen, wann gelüftet werden muss. Auf dem Bild ist die Klasse „Berufsfachschule Wirtschaft II“.

Reddig„Wir müssen alles versuchen, um uns optimal auf das kommende Schuljahr vorzubereiten“

Den Abschluss der Prüfungswochen bilden dann 17 Schüler, die den Erwerb des Hauptschulabschlusses anstreben. Einhelliger Meinung sind sowohl die Schüler der BBS Münden als auch der Schulleiter Gerd Reddig: Sie wünschen sich einen möglichst ruhigen Ablauf der Abschlussprüfungen zum Ende eines nicht einfachen Schuljahres. „Für das kommende Schuljahr 2021/22 halte ich die Anschaffung und Installation von Luftfilteranlagen zur Vorbeugung einer Covid-19 Ansteckung für wichtig“, so Reddig weiter. „Wir müssen alles versuchen, um uns optimal auf das kommende Schuljahr vorzubereiten“. (Jens Döll)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.