Flötenmusik für die Stadt

Bettina Kallausch begleitet in der Adventszeit das Glockenspiel in Hann. Münden

Bettina Kallausch spielt Gemshornflöte am Fenster. Draußen ist das Historische Rathaus Hann. Münden zu sehen. Auf dem Marktplatz ein Tannenbaum.
+
Noch bis Weihnachten begleitet Bettina Kallausch auf ihrer Gemshornflöte die weihnachtlichen Klänge des Glockenspieles am Rathaus Hann. Münden aus dem Fenster des Klanghauses.

Welche Stadt kann schon von sich behaupten, eine eigene Stadtmusikantin zu haben? In Hann. Münden ist das Bettina Kallausch. In der Vorweihnachtszeit ist sie oft unterwegs, um in der Pandemie, auf den Plätzen und zwischen den Fachwerkhäusern zu musizieren.

Bettina Kallausch ist mit ihrem Klanghaus im Sommer 2013 von Gotha nach Hann. Münden umgezogen ist. Seitdem bereichert sie Veranstaltungen in der Stadt mit Harfenmusik und Melodien auf der Gemshornflöte. Sie gehört ins Stadtbild und ist an ihrem mittelalterlichen Outfit mit Filzhut zu erkennen. Bescheidenheit und immer gute Laune zeichnen sie aus. Liebevoll wird sie von vielen Mündenern Frau Stadtmusikantin genannt.

Einen täglichen Auftritt hat sie seit dem 01.12.2020: Denn Punkt 16 Uhr ertönt das Glockenspiel am Rathaus mit Weihnachtsmelodien wie „Oh du fröhliche“; „Alle Jahre wieder“, „Ihr Kinderlein kommet“, „Vom Himmel hoch“ und „Nun singet und seid froh“. Dazu spielt sie von ihrem Fenster aus, gegenüber des Rathauses, die Melodien auf der Gemshornflöte dazu. Die Passanten bleiben stehen, staunen und applaudieren am Ende der Vorstellung und bedanken sich dann für die Darbietung mit Zurufen. Die Weihnachtslieder hat sie in das Glockenspiel eingespielt. Diese tägliche Zeremonie dauert noch bis zum 26.12.2020

Auch den Lebendigen Adventskalender und Internet-Andachten der Evangelisch-reformierten Gemeinde unterstützt Bettina Kallausch mit ihrer Harfenmusik. Besonders viel Freude hat es ihr bereitet, vom Frühjahr bis in den späten Herbst das Nachbarschaftssingen in der Sydekumstraße musikalisch zu begleiten.

So hatten die Anwohner und auch Singfreudige von außerhalb der Stadt Gelegenheit, mit dem erforderlichen Abstand zu singen. Ob Bauernmarkt, Tag des offenen Denkmals, Seniorentag, Denkmalkunst-Festival oder Aktionstage im Mittelalterdorf Steinrode, die Stadtmusikantin ist dabei und das alles ehrenamtlich. Dazu kommen Benefizkonzerte für das Hospiz oder die HNA-Aktion Advent.

Am 24.12. hat Bettina Kallausch ihren letzten Auftritt in diesem Jahr. Im Hospiz zaubert sie dann mit weihnachtlichen Harfenklängen für die Gäste ein wenig erinnerungsträchtige Stimmung. Coronabedingt konnte das Benefizkonzert für das Hospiz in diesem Jahr nicht stattfinden. In ihrem Klanghaus unterrichtet sie als Multi-Instrumentalistin auf Instrumenten aus aller Welt, vornehmlich aber auf der Harfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.