Raubüberfall in der Stadt

Bewaffneter Täter überfällt Supermarkt in Hann. Münden

+
Ein bewaffneter Täter überfällt einen Supermarkt in Hann. Münden: Tatort war ein Penny-Markt.

Erneuter Raubüberfall in Hann.Mündens Innenstadt: Ein ein maskierter Täter bedrohte eine Angestellte des Penny-Markts an der Ziegelstraße mit einer Waffe und entkam mit Bargeld in nicht genannter Höhe.

Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Der Ganove betrat nach Polizeiangaben den Supermarkt am Donnerstagabend gegen 20.50 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich noch einige Kunden in dem Geschäft auf. Der Markt schließt um 21 Uhr. 

Die 61 Jahre alte Angestellte händigte dem Räuber das geforderte Bargeld aus, damit flüchtete er anschließend. Er lief den Angaben zufolge über die Tanzwerderstraße und die Straße Hinter der Stadtmauer, dort verlor sich seine Spur. Polizeisprecher Christian Janzen: Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen nach dem Flüchtigen verlief ergebnislos.“

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlanke Statur, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, er sprach akzentfreies Deutsch.

Diese Täterbeschreibung ähnelt auch der des Raubüberfalls auf einen nicht weit entfernten Döner-Imbiss an der Lohstraße. Der Imbiss war am Freitag, 4. Januar, gegen 21 Uhr überfallen worden. Der Täter, ebenfalls maskiert, war bewaffnet und erbeutete 90 Euro. Der Überfall ist noch nicht aufgeklärt.

Ein Zusammenhang dieser beiden Taten könne nicht ausgeschlossen werden, sagt Polizeisprecher Janzen: „Die Täterbeschreibung ist sehr ähnlich. In beiden Fällen sprach der Täter hochdeutsch.“

Hinweise zu beiden Raubüberfällen erbittet die Polizei in Hann.Münden unter 05541/9510.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.