Stadtradeln in Hann. Münden startet am 7. Juni

Bewegen für die Umwelt

+
Hoffen auf viele Teilnehmer: Ulrike Braun und Katrin Mihr vom Radel-Orga-Team.

Bereits zum dritten Mal nimmt die Stadt Hann. Münden an der Kampagne „Stadtradeln“ teil.

Im Zeitraum vom 7. bis zum 27. Juni können laut Stadt alle, die in Hann. Münden leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln.

In diesem Jahr kann jeder ein Stadtradel-Team gründen beziehungsweise einem der Teams beitreten und zusammen mit Freunden oder Vereinen für den Klimaschutz radeln. Einzelpersonen können sich zudem im „Offenen Team Hann. Münden“ anmelden.

Bei dem Wettbewerb „Stadtradeln“ geht es darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden, schreibt Julia Bytom, Sprecherin der Stadt Hann. Münden.

Teilnehmer am Stadtradeln können den Spaß am Fahrradfahren genießen und ganz nebenbei Preise gewinnen. Fahrradfahren funktioniere auch ohne zwischenmenschlichen Kontakt und ermögliche daher trotz Corona-Pandemie ein Gemeinschaftsgefühl zu erleben, betont Bytom. Besondere Veranstaltungen zum Stadtradeln fänden jedoch nicht statt. Stadtradeln ist eine internationale Kampagne des Klimas-Bündnisses. Ulrike Braun und Katrin Mihr von der Stadtverwaltung hoffen auf viele Teilnehmer, die dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung setzen könnten.

Anmeldenkönnen sich Interessierte unter stadtradeln.de/hann-muenden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.