Erneuerbare Energien auf Vormarsch

Blick in die Zukunft: Fotovoltaik ist im Trend

+
Fotovoltaik: Auf dem Dach des Neumündener Hotels „Schmucker Jäger“ entsteht eine Anlage, die im Jahr schätzungsweise 30 000 Kilowattstunden Strom erzeugen soll. Unser Foto zeigt VHM-Chef Jens Steinhoff, Thomas Busch (Hotel Schmucker Jäger), Karsten Krumsiek und Ingo Meyer (Elektrofirma Meyer und Meyer).

Hann. Münden. Erneuerbare Energien sind seit Jahren auf dem Vormarsch. Das macht sich auch in Hann. Münden bemerkbar. „

Das Stromnetz der VHM beliefert 56 Prozent der Bevölkerung mit regenerativ vor Ort erzeugtem Strom aus Fotovoltaik und Wasserkraft“, teilen die Versorgungsbetriebe Hann. Münden (VHM) mit.

Die eingespeisten Mengen in das Stromnetz der VHM betragen aus erzeugtem Sonnenstrom im Jahr ungefähr 8 500 000 Kilowattstunden, hiermit könnten circa 3400 Haushalte mit einem durchschnittlichem Verbrauch von 2500 Kilowattstunden(Drei-Personenhaushalt) pro Jahr versorgt werden, heißt es weiter.

Um die Erzeugung erneuerbarer Energien voranzutreiben, unterstützen die VHM Eigenheimbesitzer mit ihrem Produkt Münden solar. Einer von ihnen ist der Inhaber des Hotels „Schmucker Jäger“ in Neumünden. Thomas Busch hat nicht nur nach Beratung seinen Energieverbrauch gesenkt, etwa durch effizientere Pumpen und Kühlgeräte, er setzt auch auf Fotovoltaik. „Mir geht das schon sehr lange durch den Kopf“, sagt Busch. Er gehe davon aus, mit der neuen Fotovoltaikanlage etwa 70 Prozent des von ihm verbrauchten Stromes selbst zu erzeugen. Und Busch möchte künftig noch mehr machen. Beispielsweise das Brauchwasser mit der Anlage erwärmen.

Jens Steinhoff, Geschäftsführer der VHM: „Das Potenzial für Photovoltaikanlagen in Hann. Münden und den Ortsteilen ist allgemein sehr gut. Bisher wird dieses Potenzial leider nur zu einem Bruchteil genutzt.“ Das müsse nicht sein, denn eine Fotovoltaikanlage könne auf nahezu jedem Dach installiert werden, das nach Süden, Osten oder Westen ausgerichtet ist. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.