Evakuierung

Brand: Grundschule in Hann. Münden (Kreis Göttingen) evakuiert

Feuer-Alarm an der Grundschule Königshof.
+
Feuer-Alarm an der Grundschule Königshof.

Wegen eines Feuers im zweiten Stock ist die Grundschule Königshof in Hann. Münden am Vormittag evakuiert worden. Rund 200 Schüler befanden sich in dem Gebäude.

Hann. Münden – „Wir haben eine kleine Flamme und dann ganz viel Rauch durch das Fenster gesehen, und dann mussten wir alle auf den Schulhof“. So beschrieb ein Mädchen der zweiten Klasse die Situation am Montagmorgen an der Grundschule Königshof, wo es in einem Materialraum gebrannt hat.

Nach Angaben der Feuerwehr ging um 9.13 Uhr die Meldung „Zimmerbrand mit Menschenrettung in der Grundschule Königshof“ ein. Im Materialraum brannte es in einem Müllbehälter. Die Feuerwehren Hann. Münden und Gimte rückten mit 28 Feuerwehrleuten aus. Als sie ankamen, war das Feuer bereits aus, es herrschte nur noch starke Rauchentwicklung. Der Rettungsdienst versorgte vor Ort zwei Erwachsene mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftung. Sie mussten aber nach Angaben der Polizei nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

Mit einer Wärmebildkamera suchten die Feuerwehrleute dann den Materialraum nach weiteren Brandherden ab und setzten gegen den Rauch einen Druckbelüfter ein. Nach 45 Minuten war der Einsatz beendet. Unklar ist noch die Ursache des Feuers. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. Den Sachschaden bezifferte sie auf rund 2000 Euro. Ihren Angaben zufolge waren zum Zeitpunkt des Feuers rund 200 Schüler in der Schule. „Es war eine ganz vorbildliche Evakuierung“, berichtete Hann. Mündens Stadtbrandmeister Dieter Röthig. „Als wir ankamen, erhielten wir von der Schulleiterin die klare Ansage, dass sich alle Kinder im Freien befinden und die Vollständigkeit der Klassen bereits überprüft wurde.“ Sie habe auch für alle anderen Fragen zur Verfügung gestanden.

Bei den Kindern, die zusammen mit ihren Lehrerinnen klassenweise auf verschiedenen Plätzen standen, herrschte Aufregung gemischt mit Neugierde, was da wohl passiert ist. Einige besorgte Eltern waren gekommen, um nach ihren Kindern zu sehen, sie gingen dann aber beruhigt wieder weg.

Nach dem Abzug der Feuerwehr konnten auch die Schüler wieder in ihre Klassenräume zurückkehren.
(Petra Siebert und Ekkehard Maaß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.