Restaurantbereich verraucht

Feuerwehr-Einsatz in Sauna: Löscharbeiten in Hotel unter Atemschutz

+
Brand in Sauna bei Hann. Münden im Landkreis Göttingen: Nach dem Feuerwehr-Einsatz unter Atemschutz ruhen sich die Feuerwehrleute aus.

Zu einem Brand in einem Hotel rückte die Feuerwehr in Hann. Münden im Landkreis Göttingen an. Der Einsatz fand unter Atemschutz in der Sauna statt.

  • Brand in einer Hotel-Sauna in Hann. Münden im Landkreis Göttingen
  • Einsatz der Feuerwehr unter Atemschutz
  • 74 Einsatzkräfte waren im Einsatz

Hann.Münden/Gimte – Zu einem Brand in einer Sauna im Trans World Hotel Auefeld (TWH) wurden die Feuerwehren Gimte, Hann. Münden und Mielenhausen am Montagabend (09.03.2020) gegen 20.15 Uhr alarmiert. Zum Brandausbruch befanden sich keine Gäste in der Sauna. Unter Atemschutz gingen die Trupps mit Löschwasser gegen das Feuer an. Unter der Leitung von Stadtbrandmeister Dieter Röthig waren 74 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz, die von zwei Seiten den Brand bekämpften.

Nach 20 Minuten war das Feuer gelöscht. Da der Restaurantbereich durch den Brand in der Sauna verraucht war, wurden die Gäste von den Mitarbeitern in einen rauchfreien Bereich begleitet. Vier Menschen wurden mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. „Das Mitarbeiterteam hat vorbildlich gehandelt“; bestätigte Röthig. Mit einem Druckbelüfter wurde der Rauch im Gebäude entfernt. Zur Brandursache und Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Von zpy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.