Keine Verletzten

Kurioser Feuerwehreinsatz in Hann. Münden: Brennendes Auto rollt Straße hinab

Auto brennt am Kattenbühl Hann. Münden
+
Ein brennendes Auto rollte fahrerlos den Kattenbühl in Hann. Münden hinab und stieß mit einem Auto zusammen, das gerade ausgeparkt wurde.

Als ihr Auto in Hann. Münden plötzlich Feuer fängt, versuchen mehrere Personen das Fahrzeug zu löschen - dabei setzt sich das brennende Auto in Bewegung.

Hann. Münden -Einen spektakulären Einsatz hat die Feuerwehr Hann. Münden am Samstag (16.10.2021) erlebt. Ein brennendes Auto rollte die steile Straße Kattenbühl hinab und stieß mit einem anderen Wagen zusammen. Es gab keine Verletzten, wie Stefan Rasche berichtet.

Laut Mitteilung wurde die Feuerwehr gegen 22 Uhr alarmiert. Die Hilferufenden waren kurz zuvor mit ihrem Auto auf der Straße Entenbusch unterwegs und wollten auf die steile Straße Kattenbühl einbiegen. Während der Fahrt bemerkten sie den beginnenden Brand, stellten ihr Auto ab und versuchten ihn mit einem Feuerlöscher zu löschen. Dabei setzte sich das Auto in Bewegung und rollte den Berg hinunter.

Das brennende Auto wurde mit Schaum gelöscht.

Zur selben Zeit fuhr eine andere Person mit ihrem Auto von einem Grundstück auf die Fahrbahn. Die beiden Wagen stießen zusammen, der Airbag im zweiten Auto wurde ausgelöst. Der Fahrer stieg unverletzt über die Beifahrerseite aus. „Das war nicht ganz ohne“, kommentiert Rasche den Einsatz. (Kim Henneking)

In Hann. Münden brannte auch am Forstbotanischen Garten ein Auto. Die Polizei schloss Brandstiftung nicht aus. Zudem kam es auf der A7 bei Hann. Münden zu einem Autobrand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.