Renovierungsarbeiten sind beendet

Buchhandlung Winnemuth ist seit Samstag wieder geöffnet

+
Julia Erlen, Geschäftsführerin der Buchhandlung Winnemuth, freut sich über die gelungenen Renovierungsarbeiten, vor allem über die nun mögliche Frontalpräsentation der Bücher, die im Bildhintergrund zu sehen ist.

Die Buchhandlung Winnemuth hat nach dreiwöchiger Renovierung wieder geöffnet. Der optische Unterschied fällt dabei bereits beim Eintreten ins Auge.

Am offensichtlichsten sind die Renovierungsarbeiten an den Lichtern und dem Fußboden. „Dadurch ist es jetzt sehr viel heller hier drinnen“, zeigt sich Geschäftsführerin Julia Erlen zufrieden. Ebenfalls überarbeitet wurden die Fenster-Beschriftungen. Gleiches gilt für Teile der Einrichtung, wie zum Beispiel die Präsentationstische.

Auch abgesehen von den Modernisierungen hat sich etwas getan. Die vergangenen Wochen seien ebenfalls dazu genutzt worden, die Anordnung der Bücher teilweise neu zu überdenken, berichtet Frau Erlen.

Dabei wurden manche Buchrubriken umgeräumt, um den Platz der Räumlichkeiten besser zu nutzen. „Jetzt können wir Bücher auch frontal präsentieren“, erzählt sie. „Vorher standen die meisten fast immer Rücken an Rücken, jetzt ist es auf jeden Fall viel übersichtlicher und auch für unsere Kunden schöner anzusehen“, sagt sie.

Möglich geworden sei dies dadurch, dass die Rubriken Kinder & Jugendbücher sowie Reiseführer ihren Platz gewechselt haben. In diesem Zuge konnten sogar Mangas neu in das Sortiment aufgenommen werden.

Positive Rückmeldungen der Kunden

Die bisherigen Rückmeldungen der Kunden über die Neuerungen und Veränderungen in der Buchhandlung seien laut der Geschäftsführerin sehr positiv. Überhaupt seien ihre Kunden trotz der andauernden Corona-Pandemie sehr verständnisvoll, Probleme gebe es überhaupt keine. „Die Menschen sind so nett und höflich, da können wir uns wirklich glücklich schätzen“, erzählt Julia Erlen.

Innerhalb der Corona-Rahmenbedingungen könne der Betrieb daher recht normal weiterlaufen, auch, wenn sich nur eine bestimmte Anzahl an Personen gleichzeitig in der Buchhandlung aufhalten darf. Als sie noch wegen der Pandemie geschlossen hatte, habe man einen Lieferdienst und Fernbestellungen angeboten, um den Service möglichst aufrechtzuerhalten.

Doch nicht nur die Buchhandlung hat in Form der Renovierung einen Wandel vollzogen: Auch für Geschäftsführerin Julia Erlen selbst hat sich in der letzten Zeit einiges verändert. Seit dem 1. Mai leitet sie nun die Buchhandlung Winnemuth. Dem vorausgegangen war der Buchhandlung ein langer Kampf um das Fortbestehen, das letztendlich im Februar gesichert wurde, worüber unsere Zeitung damals berichtete.

Um die Geschäfte der Buchhandlung zu übernehmen, ist Frau Erlen mittlerweile von Rendsburg nach Hann. Münden gezogen und demzufolge noch relativ neu in der Stadt. Ihre Familie sei bisher noch nicht nachgekommen, doch die Mündener hätten sie bisher schon sehr nett aufgenommen. Besonders gefalle ihr die Mentalität der Menschen, die sehr offen und herzlich seien, was es ihr erleichtere, sich hier wohlzufühlen. Auch die Altstadt möge sie sehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.