Reaktion auf Äußerungen eines Bonaforther Ortsratsmitglieds

Bürgermeister Wegener zum Parkplatz neben der Schleuse: Es gab klare Abstimmung

Hann. Münden. Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener reagiert auf die Äußerungen des Bonaforther Ortsratsmitglieds Joachim Hansen zum Rückbau des Parkplatzes neben der Bonaforther Schleuse.

„Bei allem Verständnis, dass man dem nicht mehr existierenden Behelfsparkplatz nachtrauert, darf es nicht zu einer öffentlichen Kritik mit haltlosen Schuldzuweisungen und ehrverletzenden Behauptungen kommen“, erklärt Wegener: „Da muss ich mich als Bürgermeister vor meine Verwaltung stellen und erwarten, dass Herr Hansen seine Äußerung, dieses sei „die typische Ignoranz der Stadtverwaltung gegenüber den zur Stadt gehörenden Ortschaften und deren Bürgern“, vollumfänglich zurücknimmt.

In Bonaforth wurde Unmut wegen des Parkplatzabbaus laut. „Den Vorwurf, dass es keine Abstimmung und Informationen gegeben habe, muss ich entschieden zurückweisen“, so Wegener. Die Vorgehensweise sei von Anfang an klar kommuniziert und dem Ortsbürgermeister Roland Sittig und somit auch dem Ortsrat bekannt gewesen. Ende August hätten die Kommunalen Dienste (KDM) in Hann.Münden im Auftrag Wegeners an die Wasser- und Schifffahrtverwaltung geschrieben. Wegener: „Inhalt war der Antrag des Ortsrates an die Stadt Hann. Münden, den Parkplatz dauerhaft zu erhalten und die Bitte um eine Stellungnahme.“

Mit der Antwort der Behörde sei mitgeteilt worden, dass die Mitbenutzung des Schleusengeländes als Behelfsparkplatz für einen begrenzten Zeitraum möglich, aus betriebstechnischen Gründen dauerhaft aber nicht möglich sei. Wegener: „Dieses Antwortschreiben wurde am 20. Oktober 2017 an Ortsbürgermeister Sittig weitergeleitet.“ Am 23. Januar habe die KDM den Ortsbürgermeister darüber informiert, dass die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim als Bauherr den Rückbau des Behelfsparkplatzes fordere und dies ab 25. oder 26. Januar erfolgen werde. „Da von fehlender Kommunikation zu sprechen, ist absurd“, so der Bürgermeister.

Wegener habe sich mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt ausgetauscht, um sich für „das Interesse der Bonaforther, den Behelfsparkplatz als Dauerlösung zu erhalten, einzusetzen“, heißt es weiter. Diesem Wunsch sei nicht entsprochen worden.

Der Behelfsparkplatz neben der Schleuse nahe der Bundesstraße 3 ist Ende Januar zurückgebaut worden. 

Rubriklistenbild: © Sangershausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.