Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl im Raum Hann. Münden: Wahlhelfer im Einsatz

In der Dransfelder Stadthalle sorgten Wahlvorsteher Carsten Matschenz (von links) zusammen mit Rolf Döring, Bettina Hallemann und Heike Döring für einen reibungslosen Ablauf.
+
In der Dransfelder Stadthalle sorgten Wahlvorsteher Carsten Matschenz (von links) zusammen mit Rolf Döring, Bettina Hallemann und Heike Döring für einen reibungslosen Ablauf.

Die Wahlhelfer hatten im Zuge der Wahl alle Hände voll zu tun. Wir haben sie am Freitag vor der Wahl im Briefwahlbüro besucht. Zudem gibt es Eindrücke vom Wahltag.

Altkreis Münden – Sie organisieren, beantworten Fragen zum Ablauf und zu den Besonderheiten der Briefwahl, sorgen für einen reibungslosen Ablauf: Liana Amoyan und Celina Noll haben bis Freitag im Briefwahlbüro der Stadt Hann. Münden in der Böttcherstraße gearbeitet.

„50 Prozent der Leute, die zu uns kommen, wissen gar nicht, dass sie hier auch direkt wählen können“

Liana Amoyan und Celina Noll sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Briefwahl in Hann. Münden.

„50 Prozent der Leute, die zu uns kommen, wissen gar nicht, dass sie hier auch direkt wählen können“, erklärte Celina Noll. Viele nähmen die Unterlagen aber auch mit nach Hause, um sie sich dort durchzulesen und dann in Ruhe auszufüllen. „Gerade bei der Kommunalwahl gab es viele Zettel zum Ankreuzen. Einige Wähler haben nachgefragt, wie viele Stimmen sie vergeben dürfen“, sagte Liana Amoyan. Andere Wähler hätten sich gefragt, ob die Briefwahl wirklich anonym sei, schließlich stehe ja die Anschrift auf der Erklärung, die jeder Briefwähler ausfüllen muss. „Das ist aber kein Problem, deswegen gibt es zwei Umschläge und die Stimmzettel werden natürlich separat ausgezählt.“

Einige Bürger seien von den verschiedenen Farben der Stimmzettel und Briefe irritiert gewesen. Dass einige Briefwähler unsicher gewesen seien, liege sicher auch daran, dass diesmal viele zum ersten Mal per Brief wählen, weil sie in der Coronakrise Kontakte meiden wollen. Klar sei aber natürlich auch, dass die vorherige Wahl bereits einige Zeit her sei. Eine besondere Schulung hatten die Mitarbeiter im Briefwahlbüro, die im dritten Ausbildungsjahr bei der Stadtverwaltung sind oder diese gerade beendet haben, nicht: „Die Kollegen haben uns eingewiesen und erklärt, wie alles funktioniert“, so Noll.

Uwe und Gudrun Altenburg gaben ihre Stimme im Wahllokal in Sichelnstein ab. Claudia Pfurr und Ingo Vogeley waren dort als Wahlhelfer tätig.

Wähler tragen Verantwortung für rechtzeitige Abgabe

Außerdem sei der Weg zum Fachdienst Zentrale Dienste der Stadt, der sich am Schlossplatz befindet, kurz. Ein Problem habe anfangs darin bestanden, dass die ersten Stimmzettel für die Briefwahl vom Landkreis erst spät geliefert wurden. „Wir hatten da bereits 2000 Anträge für die Briefwahl, aber noch keine Stimmzettel“, erklärten die Mitarbeiterinnen im Wahlbüro am Freitag.

Jeder Wähler trage übrigens selbst mit Verantwortung dafür, dass die Wahlunterlagen rechtzeitig wieder zurück zum Wahlamt kommen. „Manche Umschläge werden leider zu spät in die Post gegeben, sodass sie nicht mehr rechtzeitig ankommen“, sagte Noll. Das sei leider auch bei der vergangenen Kommunalwahl passiert. Diese Briefe werden archiviert, die Stimme nicht mehr gezählt. Bei der Bundestagswahl musste der Wahlbrief spätestens gestern um 18 Uhr bei der auf dem Briefumschlag angegebenen Adresse angekommen sein. (Thomas Schlenz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.