Cantus mit neuen Fahrkartengeräten in Zügen

Neue Automatengeneration: Die ersten Cantus-Bahnen sind damit ausgestattet. Foto:  NVV/nh

Hann. Münden. Ab nächster Woche bieten die Züge der Cantus-Verkehrsgesellschaft, die zwischen Kassel, Göttingen, Fulda, Eschwege, Eisenach und Bebra unterwegs sind, eine neue Automatengeneration für den Ticketkauf.

Das teilte der Nordhessische Verkehrs-Verbund (NVV) mit.

„Die ersten vier Automaten sind bereits eingebaut und weitere 40 werden bis zum Jahresende folgen“, erklärt Pressesprecherin Sabine Herms. Dann seien alle in der Region verkehrenden 21 Cantus-Fahrzeuge mit den neuen Ticketautomaten ausgestattet.

Herms: „Das Gerät wurde speziell für den Einsatz in Bussen und Straßenbahnen entwickelt und bietet dem Fahrgast, trotz der kompakten Bauweise und weniger Platzbedarf, den vollen Funktionsumfang eines stationären Gerätes. Der Automat akzeptiert neben Münzen und Banknoten auch bargeldlose Zahlungsmittel.“

Der Austausch der Automaten sei der erste Baustein der sukzessiven Erneuerung der gesamten Fahrzeugflotte und nötig geworden, um den Kunden ein zeitgemäßes Bezahlsystem zur Verfügung zu stellen, das den Wünschen der Kunden und den heutigen Qualitätsstandards entspreche.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.