41 Verfahren

Hann. Münden: Corona-Ausgangssperre endet am Mittwoch - Gesundheitsamt veröffentlich Bilanz

Kontrolle der Ausgangssperre im Stadtgebiet Hann. Münden
+
Bei den Kontrollen der Ausgangssperre im Stadtgebiet von Hann. Münden geriet auch dieser Passant (Mitte) in Erklärungsnot.

Die Ausgangssperre in Hann. Münden endet am Mittwoch, 12. Mai. Das teilte das Gesundheitsamt in Göttingen mit. Man sehe keinen Grund für die Fortsetzung. Insgesamt gab es 41 Anzeigen.

Update, Mittwoch, 12.05.2021, 16.09 Uhr: Hann. Münden/Göttingen – Während der Ausgangssperre in Hann. Münden sind laut Gesundheitsamt insgesamt 213 Menschen in Hann. Münden kontrolliert worden. 172 davon hätten einen berechtigten Grund gehabt, sich trotz Ausgangssperre draußen aufzuhalten. Spitzenreiter sei die letzte Nacht der Beschränkung gewesen mit 48 Personenkontrollen insgesamt, darunter 45 mit berechtigtem Grund.

Insgesamt habe es 41 Ordnungswidrigkeits-Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz gegeben. Ähnlich wie bei anderen Coronaverstößen seien zwischen 100 und 400 Euro Bußgeld je Ordnungswidrigkeit festgelegt worden. Die Ausgangssperre in Hann. Münden galt von Donnerstag, 6. Mai, bis Mittwoch, 12. Mai. Als Grund nannte das Gesundheitsamt, insbesondere nächtliche Feiern und private Treffen. Für eine Verlängerung der Beschränkungen sah das Gesundheitsamt am Dienstag keinen Grund.

Ausgangssperre in Hann. Münden ab 06.05.2021

Erstmeldung, Dienstag, 11.05.2021, 17.48 Uhr: Hann. Münden – Die Ausgangssperre in Hann. Münden wird nicht verlängert. Das teilte das Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis Göttingen mit. Zuvor sei die Situation in der Stadt intensiv beobachtet worden, „um etwaige Rückschlüsse für eine Verlängerung oder weitere Maßnahmen zu ziehen.“

Ausgangssperre in Hann. Münden endet am 12. Mai um 5 Uhr

Mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen gebe es aber keinen Anhaltspunkt dafür, um das einschneidende Mittel der Ausgangssperre zu verlängern. Damit trete die Beschränkung am Mittwoch, 12. Mai, um 5 Uhr wieder außer Kraft. Das Gesundheitsamt appelliert mit Blick auf den Feiertag und das Wochenende, sich weiterhin an die Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln zu halten.

Eine Aussage darüber, wie viele Menschen insgesamt seit dem Beginn der Ausgangssperre kontrolliert wurden und wie viele Verstöße es gab, lag zu Redaktionsschluss noch nicht vor. Auch zur Höhe der tatsächlich verhängten Bußgelder gab es noch keine Angaben vom Gesundheitsamt.

Am vergangenen Samstag waren 16 Menschen kontrolliert und dabei fünf Verstöße festgestellt worden. Die Kontrollen in Hann. Münden hatte der Stadtordnungsdienst Göttingen gemeinsam mit der örtlichen Polizei übernommen.

Kontrollen wegen Ausgangssperre in Hann. Münden

Laut Dominik Kimyon, Sprecher der Stadt Göttingen, hatten Stadt und Landkreis vereinbart, dass das Gesundheitsamt die Aufgaben übernehme. Dazu gehörten auch die notwendigen Kontrollen.

Der Stadtordnungsdienst Göttingen werde im Auftrag des Gesundheitsamtes in Hann. Münden tätig, so Kimyon. Vom Ordnungsamt Hann. Münden seien außerdem regelmäßig zwei Mitarbeiter unterwegs, die von Beginn an in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der Polizeidienststelle Hann. Münden die Arbeit des Göttinger Stadtordnungsdienstes begleiteten, so Mündens Stadtsprecherin Julia Bytom.

Gastronomen in Hann. Münden wollen abwarten

Weiter warten müssen die Mündener allerdings, bis sie in der Altstadt wieder in einem Restaurant Platz nehmen können. Seit Montag ist zwar die Bewirtung im Freien wieder erlaubt, aber die Gastronomen zögern angesichts hoher Inzidenzzahlen in Münden und des kühlen, regnerischen Wetters noch, ihre Terrassen und Gärten zu öffnen. Sie hätten jetzt Pfingsten als Öffnungstermin im Blick, sagte Guido Einecke, Mündener Kreisvorsitzender des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes.

Die Stadtverwaltung und der Bürgermeister Harald Wegener rufen die Einwohner Hann. Mündenes dazu auf, das Testangebot zu nutzen. Es gibt im Stadtgebiet mehrere Testzentren. (Thomas Schlenz/Ekkehard Maaß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.