Absagewelle rollt

Corona in Hann. Münden: Gastronomen beklagen Absagen von Weihnachtsfeiern

Das Bild zeigt die Außengastronomie des Ratsbrauhauses in Hann. Münden direkt vor dem Historischen Rathaus in der Altstadt.
+
Die Gastronomie steht wegen der hohen Coronazahlen vor einer harten Zeit. Das Bild wurde im Sommer in Hann. Münden aufgenommen. (Symbolbild)

Weihnachtsfeiern werden reihenweise abgesagt. Die hohen Coronazahlen machen vielen einen Strich durch die Rechnung. Auch die Gastronomen im Raum Hann. Münden leiden darunter.

Altreis Münden – Corona stellt die Gastronomen erneut vor große Probleme. Betriebe und Familien sagen reihenweise ihre gebuchten Weihnachtsfeiern ab. Dabei schien es ein gutes Geschäft für die Branche zu werden, die durch Corona schwere Zeiten hinter sich hat.

Corona in Hann. Münden: Gastronomie leidet unter Absagen

Die Buchungen seien sehr gut gewesen, die begehrten Termine an Wochenenden meist schon vergeben, sagt Guido Einecke, Mündener Kreisvorsitzender des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga). Rund 30 Hotels und Gaststätten aus dem Altkreis sind nach seinen Angaben in dem Mündener Verband organisiert. Etwa die Hälfte der Feiern sei inzwischen aber bereits wieder storniert worden. Durch die stark gestiegenen Inzidenzzahlen seien die Menschen verunsichert, so Einecke, der in der Altstadt das Ratsbrauhaus betreibt. Gestern hatte der Inzidenzwert im Landkreis Göttingen mit 156,2 einen neuen Höchstwert erreicht.

Nachdem klar ist, dass ab Freitag die 2-G-Regel kommt, bei der in den Restaurants nur noch Menschen sitzen dürfen, die geimpft oder genesen sind, rechnet er mit weiteren Absagen.

Buchungen wegen Corona nur unter Vorbehalt

Firmenchefs stünden bei den Betriebsfeiern damit ja vor der Entscheidung, Ungeimpfte nicht einladen zu dürfen. Er gehe davon aus, dass auf die Feiern dann eher ganz verzichtet werde. Nachdem im Juni die Restaurants wieder hätten öffnen dürfen, sei das Geschäft gut gewesen. Auch Hann. Münden habe davon profitiert, dass viele Urlaub in Deutschland gemacht hätten, aber jetzt stünde die Branche wieder vor einer schweren Zeit. „Ich befürchte sogar einen weiteren Lockdown“, sagt Einecke.

Im Restaurant Antico & Abruzzo in Hann. Münden seien in diesem Jahr gar keine größeren Feiern zum Jahresende hin gebucht worden, sagt Elisa Angelilli, Juniorchefin des Betriebes, zu dem auch ein Hotel gehört. Es hätten sich nur Gruppen bis zu fünfzehn Personen angemeldet und das wegen der unsicheren Corona-Lage meist nur unter Vorbehalt. Die Lage sei ja für alle überhaupt nicht einzuschätzen. Im Hotel habe es bereits stärkere Stornierungen gegeben, sagt Elisa Angelilli. (Ekkehard Maaß)

Ab 19.11.2021 gilt 2G im Landkreis Göttingen 

Für öffentliche Veranstaltungen in geschlossenen Räumen wie Konzerte oder Sportevents sowie in der Gastronomie gilt ab Freitag, 19. November, die sogenannte 2-G-Regel. Das teilte das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Göttingen mit. Zutritt haben demnach nur Menschen, die vollständig gegen das Corona-Virus geimpft oder von einer Infektion genesen sind. Auch für den Göttinger Weihnachtsmarkt wird die 2-G-Regel für den Kauf und Verzehr von Speisen und Getränken sowie für Fahrgeschäfte eingeführt, heißt es weiter.

Der Grund dafür sind die stark gestiegenen Infektionszahlen in der Stadt und dem Landkreis, heißt es weiter. Innerhalb der letzten vierzehn Tage haben sich die Werte verdoppelt. Eine Entspannung der Lage sei nicht in Sicht, wenn nicht gegengesteuert werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.