Was Patienten jetzt wissen müssen

Klinikum Hann. Münden: Corona-Sichtungszelt vor der Notaufnahme

+
Zugang für Patienten mit Corona-Symptomen nur nach Aufforderung: Vor dem Klinikum Hann. Münden steht ein rotes Sichtungszelt, um Abstriche nehmen zu können. 

Hann. Münden – Das Klinikum Hann. Münden hat den Betrieb auf die Corona-Situation angepasst.

Nebeneingänge wurden geschlossen, Zugang gibt es nur über den Haupteingang und die Notaufnahme. Bis auf Weiteres sind alle Besuche im Klinikum untersagt. Zugang erhalten Patienten über die Notaufnahme (ZNA) nur nach Aufforderung. „Bei Erkältungssymptomen in Form von Fieber, Husten, Halsschmerzen sowie Kopf- und Gliederschmerzen erfolgt die ärztliche Anamnese in unserem Testzelt vor der ZNA“, teilt Christiane Fröhlich, Assistentin der Geschäftsführung, auf HNA-Anfrage mit.

Danach werden die Patientinnen und Patienten isoliert behandelt, beziehungsweise stationär aufgenommen oder nach Rücksprache mit dem Hausarzt nach Hause geschickt. Im Corona-Verdachtsfall solle man sich grundsätzlich telefonisch bei seinem Hausarzt melden und nicht etwa direkt die Praxis aufsuchen.

Geplante Operationen und stationäre Behandlungen erfolgen je nach medizinischer Dringlichkeit. „Alle Patientinnen und Patienten bekommen vor einem geplanten stationären Aufenthalt ab sofort einen Fragebogen zur frühzeitigen Abklärung eines Coronainfektions-Verdachts. Dieser ist bis spätestens zwei Tage vor der geplanten Aufnahme an das Klinikum unter folgender Adresse ausgefüllt zurückzuschicken.

Patienten sollen sich außerdem einen Tag vor der Aufnahme unter 0 55 41/996 555 melden, ob die Aufnahme tatsächlich stattfinden kann, „da wir tagesaktuell auf Grund der Infektionslage über die Kapazitäten entscheiden müssen“, so Christiane Fröhlich.

„Bei Verdacht einer Infektion entscheidet der behandelnde Arzt, ob die Aufnahme verschoben werden kann oder die Behandlung wie geplant durchgeführt wird“, erklärt Fröhlich gegenüber unserer Zeitung.

Und einen Tipp hat das KHM für Patienten: „Bitte denken Sie daran, genügend Wäsche für die Dauer Ihres Aufenthaltes mitzubringen!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.