Gäste aus Marseille gaben Fest französischen Touch

Crêpes, Quiche und Spiele: Kraft-Werk-Kirche feierte Gartenparty

+
Französische Gartenparty der Kraft-Werk-Kirche in Volkmarshausen.

Volkmarshausen. Weiße, rote und blaue Luftballons ließen am Montag schon von Weitem erkennen: In der Kraft-Werk-Kirche wird gefeiert.

Die Gemeinde in Volkmarshausen hatte am Pfingstmontag zur französischen Gartenparty eingeladen. Eine Gruppe junger Christen aus Frankreich besuchte die Kraft-Werk-Kirche am Wochenende mit ihrem Café on Tour -Bus, einer Einrichtung der Bibel-Schule in Marseille. Mit ihrem Bus gehen die Franzosen auf Tour durch ganz Europa. „Sie wollen zeigen, dass der Glaube an Gott auch für junge Menschen durchaus spannend sein kann, nicht verstaubt ist und viel Attraktivität besitzt“, so Barbara Salzmann von der Gemeinde. Mit dabei hatten sie neben vielen Geschichten zum Thema Glaube, Christsein und Gott, ihre eigenen Erfahrungen, die sie gerne mit anderen teilen, Musik, Spiele mit christlichem Inhalt und eine Hüpfburg für Kinder. Die stand am Wochenende im Garten der Kraft-Werk-Kirche und am Dienstag auch auf dem Kirchplatz in Hann. Münden, denn hier machte der Café on Tour Bus ebenfalls Halt.

Die christlichen Pfadfinder Royal Rangers hatten eine Kinderolympiade vorbereitet, mit vielen spannenden Aufgaben.

Bei der französischen Gartenparty präsentierte sich außerdem die Pfadfindergruppe Royal Rangers, zu Beginn gab es einen gemeinsamen Gottesdienst und ein den ganzen Tag über französische Spezialitäten wie Crêpes und Quiche.

Wer die Kraft-Werk-Kirche kennen lernen möchte, hat dazu am Freitag, 25. Mai, beim Tag der offenen Tür Gelegenheit. Von 16 bis 19 Uhr gibt es Hausführungen, Live-Musik, die christliche Pfadfindergruppe Royal Rangers stellt sich vor und findet ein Jonglagekurs statt. Außerdem findet jeden Sonntag um 10 Uhr ein Gottesdienst statt zu dem die Gemeinde herzlich einlädt. Ab halb zehn ist das Cafe geöffnet und im Anschluss an den Gottesdienst gibt es die Möglichkeit am gemeinsamen Mittagessen teilzunehmen. Die Pfadfinder treffen sich immer freitags um 17 Uhr.

Sara Blanchot aus Frankreich erzählte den Besuchern eine Geschichte wie zwei Brüder zu Gott gefunden haben.

„Wir sind eine offene Gemeinde“, betont Barbara Salzmann. Und man freue sich immer über interessierte Besucher, die die Gemeinde kennen lernen wollen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.