Unterschiede zwischen Ortschaften und Kernstadt

Bürgermeisterstichwahl: Tobias Dannenberg punktet in der Kernstadt Hann. Münden (Kreis Göttingen)

SPD-Bürgermeisterkandidatin
+
SPD-Bürgermeisterkandidatin

Beim Vergleich der Ergebnisse der Stichwahl in Hann. Münden inklusive Briefwahl in den Ortsteilen fallen einige Unterschiede im Stimmverhalten ins Auge.

Hann. Münden – Mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 198 Stimmen (1,72 Prozent) hat Tobias Dannenberg (CDU) die Stichwahl für das Amt des Bürgermeisters von Hann. Münden gegen seine Mitbewerberin Dr. Karin Weber-Klatt von der SPD gewonnen. Die meisten gültigen Stimmen wurden in der Kernstadt Hann. Münden abgegeben. Dort gibt es auch die meisten Wahlberechtigten.

Hier liegt Tobias Dannenberg 340 Stimmen vor Karin Weber-Klatt. Deutlich punkten kann der CDU-Kandidat und neue Bürgermeister auch in Wiershausen mit 116 Stimmen vor der SPD-Kandidatin und in Laubach, wo er 42 Stimmen mehr erhält.

Weber-Klatt erreicht in Bonaforth 54 Stimmen mehr als Dannenberg und in Oberode 64 Stimmen mehr. In den nach der Kernstadt nächstgrößeren Ortsteilen Gimte, Hedemünden und Hemeln führt Weber-Klatt ebenfalls, genauso wie in Lippoldshausen und Mielenhausen. Obwohl Weber-Klatt damit sieben Ortsteile mehrheitlich für sich entscheiden kann, liegt Dannenberg, der unter anderem die wählerstimmenstarke Kernstadt gewonnen hat, im Gesamtergebnis leicht vor ihr und entscheidet damit die Wahl für sich.

Bei der Stichwahl 2014 traten der derzeit noch amtierende Bürgermeister Harald Wegener und der SPD-Kandidat Jörg Wieland gegeneinander an. Wegener siegte mit 56,9 Prozent vor Wieland, der 43,1 Prozent erhielt.

Auch bei dieser Stichwahl lag der Sieger in der Kernstadt vorn. Wegener erzielte dort 463 Stimmen mehr als Wieland. In seinem Heimatort Wiershausen bekam Wegener sogar 240 Stimmen mehr als der SPD-Kandidat. Im Gegensatz zu Weber-Klatt konnte Wieland jedoch nur drei Dörfer für sich entscheiden: Bonaforth (55,49 Prozent), Gimte (53,53 Prozent) und Oberode (53,28 Prozent).

Die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl 2021 lag in der gesamten Stadt Hann. Münden bei 60,95 Prozent, bei der vorangegangenen Bürgermeisterstichwahl 2014 hatte sie noch bei 43 Prozent gelegen. (Thomas Schlenz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.