Ein Zeichen für die Gäste

Das Stadtcafé in Hann. Münden öffnet wieder

Dieser Außenbereich hat wieder geöffnet: Das Hann. Mündener Stadtcafé an der St. Blasius Kirche empfängt wieder Gäste.
+
Dieser Außenbereich hat wieder geöffnet: Das Hann. Mündener Stadtcafé an der St. Blasius Kirche empfängt wieder Gäste.

Die Außengastronomie darf im Landkreis wieder öffnen, die Betreiber in Hann. Münden zögern jedoch. Das Stadtcafé wagt nun den ersten Schritt und haucht der Stadt etwas Normalität ein.

Hann. Münden – Im Landkreis Göttingen dürfen die Gastronomen bereits seit vergangener Woche Montag wieder öffnen, doch in Hann. Münden hielten sich die Restaurant- und Cafébetreiber wegen hoher Infektionszahlen in der Stadt zurück.

Gestern stellte Susan Kuke vom Mündener Stadtcafé jedoch wieder die Tische und Stühle raus. „Es muss ja auch mal wieder aufwärts gehen“, sagt Kuke. Die Öffnung des Außenbereichs sei ein Zeichen für die Gäste und ihre Mitarbeiter, dass es irgendwie weiter geht.

Nach mehr als sechs Monaten müsse man auch erst mal wieder in den Arbeitsrhythmus finden. „Die Mitarbeiter brauchen ein wenig Anlaufzeit“, so die Inhaberin weiter. Das sei auch schon nach dem Neustart nach dem Lockdown im vergangenen Jahr so gewesen.

Das unbeständige Wetter am Montag sei zwar ärgerlich gewesen, dennoch habe es auch bei Regen immer wieder Gäste unter die Schirme verschlagen. „Manche Leute haben sich auch einfach nur beim Vorbeilaufen darüber gefreut, dass wieder Tische und Stühle draußen stehen. Sie waren dankbar, dass wieder etwas Leben in die Stadt zurückkehrt“, sagt Kuke. Daher sei der Start besser verlaufen als erwartet und habe ihrer Kollegin und ihr ein gutes Gefühl gegeben.

Und das, obwohl auch einige Gäste wieder weggeschickt werden mussten. „Viele hatten keinen Corona-Test dabei und wollten sich auch nicht testen lassen gehen“, sagt die Café-Inhaberin. Darunter zeigten sich Gäste zum Teil auch uneinsichtig. „Manche denken, dass wir uns die Regeln nur ausdenken.“

Am Café hängen die Richtlinien aus, unter denen ein Besuch möglich ist. Im Außenbereich Platz nehmen darf man nur mit einem negativen Corona-Test, einem Labor-Nachweis über eine genesene Corona-Infektion oder einer Impfbescheinigung.

Bei der Impfbescheinigung muss die zweite Impfung mindestens 14 Tage her sein. Der Negativtest darf maximal 24 Stunden alt sein. Es kann sich dabei um einen Labortest (PCR) oder einem Schnelltest in einem Testzentrum oder einer Apotheke (POC) handeln. An einem Tisch dürfen zwei Haushalte sitzen. Nur am Platz darf die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden. (William Abu El-Qumssan)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.