Integrationskurse

Lernen macht wieder Spaß: Deutschkurse starten an Volkshochschule Hann. Münden

Volkshochschule VHS Göttingen-Osterode, Geschäftsstelle Hann. Münden.
+
Volkshochschule VHS Göttingen-Osterode, Geschäftsstelle Hann. Münden. Seit Mitte Juni sind die Teilnehmer der Deutschkurse nun wieder im Präsenzunterricht.

Seit Mitte Juni finden Deutschkurse an der VHS Göttingen-Osterode, Geschäftsstelle Hann. Münden, nun wieder im Präsenzunterricht statt. Wie erlebten die Schüler den Distanzunterricht?

Hann. Münden – Wie lernt man eine Fremdsprache, ohne Menschen zu treffen? Dieser Herausforderung haben sich die Deutschschüler der Volkshochschule Hann. Münden während des Corona-Lockdowns stellen müssen. Seit Mitte Juni sind sie nun wieder im Präsenzunterricht statt.

Ein Berufs- und zwei Integrationskurse in Hann. Münden

Ein Berufs- und zwei Integrationskurse mit je zehn bis vierzehn Teilnehmern finden derzeit wieder im Haus statt, berichtet die VHS-Leiterin Sonja Lehmann. Der fortgeschrittene Kurs wurde online weitergeführt und eine Betreuung aufrecht erhalten, die Anfängerkurse beginnen jetzt. Die Teilnehmer benötigen die Zertifikate unter anderem, um sich auf Arbeitsstellen bewerben zu können.

„Der Online-Unterricht hat Vor- und Nachteile“, sagt Natalia Pommerening, die Deutsch und Englisch unterrichtet. Voraussetzung für einen guten Unterricht sei eine fortgeschrittene Sprachkenntnis, denn Anfänger lernten nur schwer auf Distanz. Aber auch Masken machten den Einstieg in eine Fremdsprache nicht leicht, weil das Gesprochene schlechter zu verstehen und die Mimik nicht zu sehen ist.

„Unterrichten können wir so oder so“

„Manche brauchen einen Computerkurs vor dem Sprachkurs“, so die Lehrerin. Die VHS habe den Teilnehmern bei Bedarf Technik zur Verfügung gestellt und auch eine Einführung in die Handhabung gegeben. Ihren Computer vermisse sie nun im Präsenzunterricht, weil das spontane Einbinden eines Videos oder der schnelle Zugriff auf Dateien fehlten. Nun arbeite sie wieder mit Arbeitsblättern. „Unterrichten können wir so oder so.“

Zurück im Unterricht: Linda Yacoüb, Natalia Pommerening,, Mahdis Moradian, Mohadac Saad und Nicolett Stefan (von links) in der VHS Hann. Münden.

Die Sprachschüler bewerten den Online-Unterricht unterschiedlich. Alle freuen sich darüber, ihre Klassen wieder persönlich zu treffen, wie aus einem Gruppengespräch deutlich wird – besonders Mohadac Saad. Der 46-jährige Techniker aus Syrien belegt einen Anfängerkurs und möchte danach wieder in seinem Beruf arbeiten. Während Corona habe er nur mit dem Spiegel Deutsch sprechen können, sagt er scherzhaft gegenüber unserer Zeitung. Im Lockdown habe er versucht, Grammatik über das Internet zu lernen. „Ich möchte Deutsch mit Deutschen lernen“, sagt er. Auch in der VHS gefalle ihm das Lernen derzeit noch nicht, weil die Klasse auf zwei Räume aufgeteilt ist und eine Gruppe per Videoübertragung zur Lehrerin geschaltet wird, die stündlich zwischen den Räumen wechselt.

Pro und Contra des Distanzunterrichts

Die 40-jährige Linda Yacoüb aus Syrien und die 30-jährige Mahdis Moradian aus dem Iran hingegen bevorzugen das Lernen von zu Hause, wie sie erzählen. Beide freuen sich über die Zeitersparnis, die das Homeoffice durch die fehlende Anfahrt bietet. Die Englischlehrerin Moradian hat so mehr Zeit zum Lernen und die Computer-Ingenieurin Lina Yacoüb mehr Zeit für ihre Kinder. Der 33-jährige Nicolett Stefan aus Rumänien hingegen gefällt das Lernen in Präsenz besser. In der VHS kann sich die gelernte Personalreferentin besser konzentrieren als am Computer. Alle drei Frauen bereiten sich derzeit auf ihre Prüfungen im fortgeschrittenen Berufskurs vor.

Aktuell wird auch ein Online-Kurs für Geflüchtete in Kooperation mit dem Haus der Nationen angeboten. „Das funktioniert erstaunlich gut“, sagt Sonja Lehmann. Der Vorteil an dem Angebot: Es machen auch Menschen aus dem weiteren Landkreis mit.

Andere Kurse an der Volkshochschule starten erst mit dem neuen Semester im Herbst. Aktuell gibt es viele Angebote online und im Freien. (Kim Henneking)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.