Etappenziel in Göttingen

Die Deutschland-Tour kommt - 132 Radprofis rollen durch den Altkreis Münden

+
Das Ziel der zweiten Etappe: Die Radsportler kommen in Göttingen im Zielbereich an der Weender Landstraße/Berliner Straße an. Die zweite Etappe ist mit 202 Kilometern die Längste.

Die Deutschland-Tour, ein viertägiges Radrennen von Hannover bis Erfurt, führt Ende August auch durch den Altkreis Münden. 132 Radprofis sind laut der Veranstalter mit am Start.

Die Tour führt über 703 Kilometer quer durch die Mitte Deutschlands. Die Tour ist nach eigenen Angaben „Deutschlands einziges Etappenrennen der Männerelite“. 1911 wurde es erstmals ausgetragen, insgesamt gab es bislang 32 Touren, die unregelmäßig stattgefunden haben. 

Das Sport-Großereignis hatte 2018 nach einer zehnjährigen Pause eine erfolgreiche Wiederauflage gefeiert und großen Zuschauerzuspruch erlebt. 

Die Radtour ist in diesem Jahr in vier Etappen aufgeteilt. Sie führen von Hannover nach Halberstadt, von Marburg nach Göttingen, von Göttingen nach Eisenach und von Eisenach nach Erfurt.

Rad-Profis werden gegen 15.20 Uhr in Münden erwartet

In Hann. Münden kommen die Radfahrer am Freitag, 30. August, aus Wilhelmshausen nach Hann. Münden, fahren über die Bundesstraßen 3 und 80 weiter nach Volksmarshausen, Scheden (B3 und K205), Jühnde und Mengershausen weiter nach Rosdorf und Göttingen. 

Die Radfahrer werden in Hann. Münden je nach gefahrener Geschwindigkeit zwischen 15.20 und 15.39 Uhr erwartet.

Verkehrsteilnehmer müssen am 30. August etwa 45 Minuten vor der geplanten Durchfahrt, also ab 14.35 Uhr, mit Sperrungen rechnen. Die zuvor genannten Strecken sind dann unpassierbar. Etwa 15 Minuten nach der Durchfahrt werden sie wieder für den Verkehr freigegeben. 

Strecke maximal für eine Stunde für den Verkehr gesperrt

Laut Veranstalter soll die Strecke für maximal eine Stunde für den Verkehr gesperrt sein. „In enger Abstimmung mit den Kommunen und Sicherheitsbehörden werden die Auswirkungen von Sperrungen so gering wie möglich gehalten“, teilen die Organisatoren mit.

Fans können das Spektakel nicht nur an der Strecke, sondern auch im Fernsehen verfolgen. ARD und ZDF übertragen alle Etappen live.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.