Am Sonntag verschwunden

Diebstahl eines Alpaka-Babys: Kaum noch Hoffnung für Clementine

Hann. Münden. Das Alpaka-Baby Clementine, am Sonntag von einer Weide an der Veckerhäger Straße in Münden gestohlen, ist bislang nicht aufgetaucht.

„Ich habe keine Hoffnung mehr“, sagt Lars Grünewald, der mit seiner Frau eine Herde der Lama-ähnlichen Tiere hat. Der Verlust des zwei Wochen alten Tieres war am Sonntag bemerkt worden. Wer Clementine von der Weide gebracht hat, ist nicht bekannt.

Lesen Sie auch: 

- Unbekannte stehlen Alpaka-Fohlen: Zwei Wochen altes Tier von Weide geholt

Das kleine Alpaka, das so ähnlich aussieht wie das Jungtier auf dem Foto, braucht dringend Milch, sonst kann es nicht überleben. Die Grünewalds haben bei der Polizei Anzeige erstattet. (awe)

Bilder von der Alpaka-Herde:

Die Alpakas der Grünewalds

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.