Drachen auf dem Weg nach oben

In Watte und Styropor gepackt: Einer der beiden kleineren Drachen-Wasserspeier wird für die Montage an der Rathausfassade ausgepackt. Fotos: Krischmann

Hann. Münden. Mit den letzten beiden Figuren ist die Drachenfamilie der Wasserspeier am Rathaus nun komplett.

Hann.Münden. Heute Morgen am Mündener Rathaus: Matthias Köthe, Dachdecker bei der Firma Denkmalpflege Mühlhausen, trägt ein längliches Paket unterm Dach und legt es auf die Brüstung der Rathaustreppe. Er zieht die Schutzhülle ab und es kommt ein restaurierter Drachen-Wasserspeier zum Vorschein.

In Watte gepackt

Die Handwerker haben den Zierrat in Watte und Styropor gepackt, damit der aus Blei geformte und mit Blattgold verkleidete Zierrat ohne Blessuren wieder an der Fassade des historischen Ratshauses angebracht werden kann. Nachdem die Dachdecker Mitte November bereits vier große Wasserspeier an der Fassade montiert hatten, wurde die Drachenfamilie gestern um zwei kleinere Exemplare vervollständigt.

Mit dem Hubsteiger der Versorgungsbetriebe Hann. Münden (VHM), den Elektromonteur Sascha Meyer bediente, ging es für Matthias Köthes Dachdeckerkollege Andreas Degenhardt etwa 12 Meter nach oben. Sascha Meyer steuert den Hubsteiger so, dass der Dachdecker den Wasserspeier anbringen kann. Nach einigen Minuten ist der an ein Fabelwesen erinnernde Zierrat an seinem angestammten Platz und die beiden Handwerker fahren mit dem Hubsteiger nach unten, um auch den zweiten goldenen Drachen in Position zu bringen.

Bei den großen Wasserspeiern fließt das Regenwasser nicht aus den Mäulern der Drachen, sie sind bäuchlings an ein Fallrohr angeschlossen. Die zwei kleinen Drachen hingegen haben ihre Funktion, Regenwasser zu „speien“, erhalten, berichtet Dipl. Ingenieur Jürgen Stieler von den Kommunalen Diensten Münden.

Mit dem Anbringen des goldglänzenden Zierrats an der Fassade sei die Sanierung des Rathausdachs abgeschlossen, erläutert Stieler. (kri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.