Drei-Flüsse-Realschule Hann. Münden: Alle Schüler mit Abschluss

Die Zeugnisse in den Händen: Alle Zehntklässler der Drei-Flüsse-Realschule schafften den Abschluss. Fotos: Siebert

Hann. Münden. Die Absolventen der Drei-Flüsse-Realschule haben am Mittwoch ihre Zeugnisse erhalten.

„Wir sind froh, dass alle Schüler einen Abschluss haben und alle wissen, wie es für sie nach den Sommerferien weitergehen wird“. Dies stellte am Mittwoch Schulleiter Rolf Wiegräfe zu Beginn der Entlassungsfeier der Drei-Flüsse-Realschule erleichtert fest.

Die Hälfte der Absolventen hat den erweiterten Realschulabschluss erreicht. Und voller Stolz erwähnte der Rektor, dass die jungen Menschen dieser Schule gern gesehen sind auf weiterführenden Schulen und in den Betrieben. Seitens der Schule habe man all die Jahre großen Wert auf Fördern und Fordern gelegt. Für den Landtagsabgeordneten Ronald Schminke ist es „seine Schule“, denn auch er hat die Einrichtung besucht. „Ihr seid fit fürs Leben und reif für die Ausbildung“, sagte er zu den Schülern.

Landrat Bernhard Reuter legte den jungen Menschen drei Gedanken nahe: „Ihre Chancen im Leben sind hervorragend“, „Schauen sie auf das Handwerk, die Chancen sind wieder glänzend“ und „Der eigene Erfolg ist nicht alles, gesellschaftliches Engagement ist wichtig“.

„Schule ist kein Zuckerschlecken“ stellte Mündens Bürgermeister Harald Wegener fest und sagte, dass der Abschluss ein Türöffner für das weitere Leben ist.

„Ihr habt gelernt, wie ihr Euch am besten verkaufen könnt, aber bleibt trotzdem immer ihr selbst“. Diesen Tipp gab Petra Blume vom Unternehmen Ernst Benary Samenzucht, ein Kooperationspartner der Schule, den Absolventen mit auf den Weg.

Pastor Matthias Lüskow betonte, dass im Leben nicht die Zahlen wie die Zeugnisnoten im Gedächtnis bleiben, sondern die Erinnerungen an die Menschen, mit denen man zusammen war. „Es ist nicht wichtig, wieviel PS ihr Auto haben wird, wichtig ist, wer mit im Auto sitzt.“

„Danke, dass ihr mit uns und nicht gegen uns gearbeitet habt“, meinten die Klassenlehrerinnen Eike Mispagel (10b) und Ina Semmelroggen-Nikuradse (10a). Als Gedicht ließen sie die Schulzeit Revue passieren.

Die Schüler- und Klassensprecher Arvidh Gescholowitz, Said Naser, Mareike Wohler, Josephine Groß und Robin Blumenstein dankten den Lehrern mit Worten und Geschenken.

Die Absolventen: 

Klasse 10 a:

Tamina Aster, Jennifer Bart, Robin Blumenstein, Lea-Marie Brinkmann, Anna-Lena Burmeister, Odia-Louis Efoghe, Carolin Ender, Carolin Fuchs, Josephine Fuchs, Donia Hamouda, Melina Haus, Lena Hemmelmann, Johannes Jatho, Lennart Jesse Kammel, Celina Koch, Brandon Lee Kock, Adam Kuzara, Patrizia Lechner, Chantal Lotze, Natalie Nasuti, Niklas Noll, Alina Nolte, Marvin Ritter, Friederike Rust, Bahtija Saciri, Enis-Okyanus Sayin, Merlin Schaffer, Joel Maurice Schunke, Leo Vogel.

Klasse 10 b:

Larissa Bianco, Christine Block, Niclas-Thimoty Busemann, Jannik Drüke, Madleen Feit, Dominik Fleischmann, Timo Flörke, Leon Fromm, Arvidh Gescholowitz, Alex Guner, Marleen Heumann, Mandy Holzapfel, Liv Krause, Vanessa Malkus, Maurice Mattern, Marvin Munk, Said Naser, Dean Nieding, Paulina Oehlbrecht, Dominik von Pietrowski, Riyk Noel Rose, Gerrit Schucht, Naomi-Amber Thiemert, Tjard Von der Ehe, Tim Weinberger, Lea Weise, Anne Wenzlitschke, Falk Hakon Winkelmann, Mareike Wohler, Laurin Zuber. (zpy)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.