Drei-Flüsse-Realschule rudert am schnellsten

Novaley Basak gewann, angefeuert von ihren Mitschülern und ihrer Lehrerin Christina Heyer (links) die Wertung bei den sechsten Klassen. Foto: Kossert/nh

Hann. Münden. Knapp hundert Schüler ermittelten am vergangenen Wochenende wieder Mündens schnellste Klasse im Indoorrudern. Im Bootshaus am Fährweg gewann zwei Mal die Drei-Flüsse-Realschule (RS II), während das Grotefend-Gymnasium (GGM) nach dem Titelhattrick im vergangenen Jahr lediglich noch Mündens schnellste sechste Klasse stellt.

Bei der vierten Auflage des Schulwettbewerbs im „Drinnenrudern“, den der Mündener Ruderverein (MRV) seit 2012 in Kooperation mit der Deutschen Ruderjugend ausrichtet, gab es erneut einen Teilnehmerrekord. Bei den fünften Klassen wurden erstmals Vorläufe ausgefahren und im Finale siegte die Klasse 5b der Drei-Flüsse-Realschule vor der 5a der Werra-Realschule und der 5a des Gymnasiums. In der Wertung der sechsten Klassen konnte das GGM den Titel aus dem Vorjahr verteidigen: die 6c des Gymnasiums gewann hier vor der 6a und 6b der RS II. In einem Herzschlagfinale gewann die 7b der RS II mit 8:24,6 Minuten hauchdünn vor ihrer Parallelklasse 7a (8:44,8 min).

„Ich freue mich sehr, dass in diesem Jahr wieder so viele Kinder und Jugendliche unserem Aufruf gefolgt sind“, sagt MRV-Trainer Thomas Kossert. Die Zeiten der siegreichen Klassen werden nun an die Ruderjugend weitergeleitet und nehmen an der Wertung um Deutschlands schnellste Klasse teil. Insgesamt wird pro Klasse eine Streckenlänge von 2000 Metern auf einem Trockenrudergerät, dem sogenannten Ergometer, absolviert.

Jeder Schüler muss dabei eine Teilstrecke von 250 Metern rudern. Die Einzelzeiten aller acht Teilnehmer werden zu einer Gesamtzeit addiert. Für interessierte Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2002 bis 2005 bietet der MRV nach den Osterferien einen Schnupperkurs vom 15. bis 17. April an. Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail an trainer@mrv1912.de oder unter 0176/20436646 möglich. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.