Drei-Flüsse-Theater spielt immer vor vollem Haus

Drei-Flüsse-Theater Hann. Münden hat viele Zuschauer zum Lachen gebracht

+
Die Schauspieler Michael Müller, Petra Sauthoff, Hella Lehmann, Ruth Kues, Marion Berg, Silvia Lotze, Christa Siegel und Eike Siegel (von links) freuen sich nach den erfolgreichen Aufführungen schon jetzt auf die nächsten Vorstellungen im September.

Hann. Münden. Nach 13 ausverkauften Vorstellungen mit 1300 Besuchern macht das Drei-Flüsse-Theater (DFT) Hann. Münden jetzt Sommerpause. Aber der Vorverkauf für den „Nonnenpoker“ nach den Ferien läuft bereits.

„Dieses Stück war wieder ein großer Erfolg und wir haben damit viele neue und alte Zuschauer glücklich gemacht“, sagt Ruth Kues, Pressewartin des Theaters. Das Team freue sich immer sehr, wenn sich die Zuschauer nach den jeweiligen Aufführungen mit fröhlichen Gesichtern für den schönen Abend bedankten.

Die DFT-Mitglieder sind erstaunt, dass es immer noch viele Mündener gibt, die weder das Theater kennen noch eine der 19 Abend- und 33 Kinderstücke besucht haben. Dabei begeht das Drei-Flüsse-Theater in diesem Jahr sein 35. Bühnenjubiläum.

„Diejenigen, die dann das erste Mal bei uns waren, sind dann immer total begeistert und überrascht, dass es so etwas in Hann. Münden gibt“, so Kues.

Die nächsten Vorstellungen von Nonnenpoker stehen Freitag, 1., und Samstag, 2. September, Freitag, 8., und Donnerstag, 14. September, sowie Freitag, 22., und Samstag, 23. September, jeweils ab 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), im Sparkassenkommunikationszentrum (Kirchplatz 5) an.

Karten ab sofort

Die Karten für 13 und 15 Euro sind ab sofort im Internet (www.drei-fluesse-theater.de/tickets) sowie in den Vorverkaufsstellen Juwelier Deutsch (Lange Straße 40) und Buchhandlung Winnemuth (Rosenstraße 17) sowie an der Abendkasse (sofern noch Karten verfügbar sind) erhältlich. In diesem Jahr stehen parallel zu den Aufführungen noch die Proben für das Weihnachtsmärchen an: „Die Schneekönigin“ wird aufgeführt werden. Für die kommenden Aufführungen werden neue interessierte Schauspieler gerne im Team aufgenommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. „Leider sind die männlichen Schauspieler zurückhaltender als die Frauen“, weiß Ruth Kues aus Erfahrung. „Aber wir freuen uns, wenn sich auch mal die Männer mehr trauen würden“.

Das Drei-Flüsse-Theater

Das 1982 gegründete Drei-Flüsse-Theater besteht zurzeit aus 47 aktiven und passiven Mitgliedern. Mehr als 100 Menschen haben das Ensemble im Lauf der Jahre unterstützt und bei den Produktionen mitgespielt. Waren die Spielstätten in der Vergangenheit wechselnde Bühnen wie unter anderem im Gymnasium, der Polizeiakademie, hat das Theater seit sechs Jahren mit Unterstützung der Sparkasse Münden sowie der Stadt Hann. Münden eine feste Spielstätte direkt in der Innenstadt: In der ehemaligen Sparkassen-Geschäftsstelle, Kirchplatz 5. Auch außerhalb der Grenzen von Hann. Münden ist das Theater bekannt. Zahlreiche Schulen und Kindergärten aus dem Landkreis Göttingen, vereinzelt auch aus dem Landkreis Kassel, besuchen die geschlossenen Vorstellungen des Wintermärchens. Mehr Infos und Kontakt gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.