Schneewittchen neu verspiegelt

Drei-Flüsse-Theater zeigt märchenhaftes Weihnachtsstück

+
Sind im tiefen Wald: Schneewittchen und der nicht ganz so böse Jäger.

Hann. Münden. „Hey Zwerge, hey Zwerge, hey Zwerge ho!“ , in den Wald hinter den sieben Bergen nehmen die Schauspieler des Drei-Flüsse-Theaters ihr Publikum  beim Weihnachtsmärchen mit. 

„Schneewittchen neu verspiegelt“ heißt das Weihnachtsstück, dass das Ensemble in diesem Jahr auf die Bühne bringt.

Bevor die erste öffentliche Vorstellung  zu sehen ist, durften wieder Schüler aus Mündener Grundschulen bei der Premiere und weiteren Schulvorstellungen dabei sein und Prinz Tristan mit Zofe Josephine dabei helfen, Schneewittchen im Wald zu finden, wo der nicht ganz so böse Jäger sie zurück gelassen hat.

 Weitestgehend hält sich das Drei-Flüsse-Theater an die berühmte Vorlage der Brüder Grimm, hat dem Stück aber an vielen Stellen eine eigene charmante Note verliehen und macht es insgesamt kinderfreundlicher.

So stirbt Schneewittchen nicht an dem vergifteten Apfel der bösen Stiefmutter, sondern fällt nur in einen langen Schlaf und der verzauberte Kamm macht ihre Haare grün. Die Stelle gefiel den Kindern, die dem ganzen Märchen gespannt folgten, besonders gut. Wie immer arbeiteten die Schauspieler mit den Kindern eng zusammen: Sie halfen dem Spieglein, das immer die Wahrheit sagen muss, wenn man es in Reimen fragt, nach der Königin zu rufen, und zeigten den Zwergen den richtigen Weg.

Die zogen singend mitten durchs Publikum und verbreiteten mit ihrem Zwergenlied gute Laune.

Das Drei-Flüsse-Theater in Hann. Münden zeigt eine aktuelle Version von Schneewittchen. 

Weitere Vorstellungen im Dezember

In liebevoll gestalteter Kulisse erzählt das Drei-Flüsse-Theater Schneewittchens Geschichte mit viel Humor und sympathischen Schauspielern, die gekonnt in die Rollen von Königin, Zwergen und Prinzessin schlüpfen.

Weitere Vorstellungen im Sparkassenkommunikationszentrum am Kirchplatz in Hann. Münden: Samstag, 16. Dezember, ab 14 Uhr, und am Sonntag, 17. Dezember,  ab 14 und ab 16 Uhr.

Karten gibt es für fünf Euro

Karten gibt es im Vorverkauf bei Juwelier Deutsch und in der Buchhandlung Winnemuth in Hann. Münden sowie im Internet auf der Homepage des Drei-Flüsse-Theaters (www.drei-fluesse-theater.de/tickets) für fünf Euro. Die Vorstellung dauert 60 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.