Bundesstraße 496 gesperrt

Unfall zwischen Auto und Zug an Bahnübergang

Unfall auf dem Bahnübergang Bonaforth (Hann. Münden). Ein Auto und ein Zug stießen zusammen.
+
Unfall auf dem Bahnübergang Bonaforth (Hann. Münden). Ein Auto und ein Zug stießen zusammen.

Am Bahnübergang Bonaforth bei Hann. Münden kommt es zu einem Unfall. Ein Zug und ein Auto kollidieren, die B496 ist voll gesperrt.

Hann. Münden - Beim Bahnübergang Bonaforth (Hann. Münden) gab es einen Unfall zwischen einem Auto und einem Güterzug. Laut Hann. Mündener Polizei haben in dem Auto drei Personen gesessen. Es gab aber nach ersten Angaben keine Verletzten. Das bestätigte auch die Feuerwehr Hann. Münden. Laut der Bundespolizei in Hannover, die den Fall am frühen Abend übernommen hatte, geschah der Unfall um 13.59 Uhr. Das Fahrzeug habe bereits vor dem Zusammenstoß halb auf den Bahngleisen gestanden.

Laut Polizei in Göttingen verließen die Insassen das Auto schon, bevor es zum Zusammenstoß mit dem Zug kam. Es soll ein hoher Schaden entstanden sein.

Unfall bei Hann. Münden: Laut der Polizei verließen die Insassen des Autos das Fahrzeug, bevor es mit dem Zug zusammenstieß.

Hann. Münden: Auto und Zug stoßen zusammen – Keine Verletzten

Die Bundesstraße 496 (B496) ist in diesem Bereich in beide Richtungen voll gesperrt. Laut dem Stadtbrandmeister von Hann. Münden, Dieter Röthig, steht der Zug „mitten auf dem Übergang“. Der Zug habe das Auto „touchiert“, so Röthig weiter. Momentan laufen die Bergungsarbeiten. Die Feuerwehr Hann. Münden war mit elf Einsatzkräften vor Ort. Unfallursache und Schadenshöhe sind noch unbekannt.

Auch die Bahnstrecke ist von der Sperrung betroffen. Züge fallen aus oder müssen umgeleitet werden. Reisende sollen sich vorher auf der Bahnseite über ihre Verbindung informieren. Die Züge aus Richtung Kassel kommend enden momentan in Speele (Staufenberg). Es wird nachberichtet. (Thomas Schlenz/Jens Döll)

Zudem kam es bei Hann. Münden zu einem tödliche Unfall, als eine Frau einem Wildschwein ausweichen wollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.