Danke sagen

Ein Jahr nach Großbrand in Hann. Münden: Kostenloser Haarschnitt für Helfer

Mit einem kostenlosen Haarschnitt möchte Nadine Büch Danke sagen für das Engagement der Helferinnen und Helfer in der Brandnacht vor einem Jahr.
+
Mit einem kostenlosen Haarschnitt möchte Nadine Büch Danke sagen für das Engagement der Helferinnen und Helfer in der Brandnacht vor einem Jahr.

Vor einem Jahr tobte der Großbrand in der Rosenstraße in Hann. Münden. Eine Frau, die damals alles verlor, will sich nun bei den Helfern bedanken.

Hann. Münden – Heute vor einem Jahr veränderte der Großbrand in der Rosenstraße nicht nur das Stadtbild, sondern auch das Leben der betroffenen Bewohner und Geschäftsinhaber. Für Janine Büch, Inhaberin des Friseursalons Meyer, ist es deshalb ein Anliegen, den vielen Rettungskräften und Helfern für ihren Einsatz in der Brandnacht am 6. November 2020 und am Tag danach, noch einmal Danke zu sagen.

Flammenmeer: Der Großbrand in der Rosenstraße.

Das möchte sie mit einem kostenlosen Haarschnitt am Freitag, 7. Januar 2022, in ihrem Geschäft in der Ziegelstraße 28 machen. Ob Feuerwehr, ASB, DRK, THW, Polizei oder die Geschäftsleute und Gaststättenbesitzer, die die Rettungskräfte mit Essen und Trinken versorgt haben sowie die Nachbarn, die sich um die Mieter der betroffenen Wohnungen gekümmert haben – Jeder kann sich bis zum 15. Dezember unter 0 55 41/44 49 anmelden.

„Trotz der ganzen Tragik, war es schön zu erleben, wie stark der Zusammenhalt der Menschen in der Stadt ist, und wie viele Rettungskräfte der Hilfsorganisationen sich ehrenamtlich in der Brandnacht eingesetzt haben“, sagt Janine Büch. (Petra Siebert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.