Ein Schwer- und zwei Leichtverletzte bei Stockcar-Fahrübung  

+

Wiershausen. Bei so genannten „Stockcar“-Fahrübungen mit einem nicht zugelassenen VW Polo auf einem privaten Wiesengrundstück in der Feldmark bei Wiershausen ist am Dienstagabend gegen 19.25 Uhr ein 15 Jahre alter Insasse schwer verletzt worden, zwei weitere leicht. 

(aktualisiert um 12.25 Uhr) Der schwer verletzte Jugendliche wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Göttinger Universitätsklinik geflogen, teilt die Polizei mit. Lebensgefahr bestehe nicht. Der 18 Jahre alte mutmaßliche Fahrer des Wagens sowie ein weiterer 16 Jahre alter Mitfahrer wurden leicht verletzt ins Klinikum Hann. Münden gebracht. Der genaue Unfallhergang stehe noch nicht fest. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Ersten Ermittlungen zufolge sei das Auto während der Fahrübungen aus bislang ungeklärter Ursache auf dem unebenen Untergrund plötzlich ins Schleudern geraten, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 15-jährige Beifahrer, der zu diesem Zeitpunkt in dem Fahrzeug gestanden und durch das geöffnete Schiebedach herausgeschaut haben soll, wurde dabei zum Teil unter dem Auto begraben. Um 19.28 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, „eingeklemmte Person im Fahrzeug“ hieß es. Als die Feuerwehr eintraf, waren zwei Jugendliche ohne Hilfe aus dem Auto geklettert und hatten den Schwerverletzten aus dem Fahrzeug befreit. Die Feuerwehren aus Wiershausen und Lippoldshausen waren mit 22 Leuten im Einsatz und leisteten technische Hilfe. Die Polizei Hann. Münden hat ein Ermittlungsverfahren gegen den 18-Jährigen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall dauern an. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.