Zwei Einsätze in Hann. Münden

Patient musste per Drehleiter aus 3. Stock geholt werden

+

Hann. Münden. Patient per Drehleiter aus Haus geholt, Ölspur beseitigt: Zu zwei Einsätzen musste die Mündener Kernstadtwehr am Donnerstag ausrücken.

Zunächst galt es um 14.26 Uhr, den Rettungsdienst mit der Drehleiter bei einem Patiententransport zu unterstützen, wie der stellvertretende Ortsbrandmeister, Stefan Rasche, meldet. Da das Treppenhaus zu eng war, musste der Patient mit einer Schleifkorbtrage aus dem 3. Stock geholt werden. Diese Trage hängt an der ausgefahrenen Drehleiter und wird von speziell ausgebildeten Feuerwehr-Mitgliedern behutsam abgelassen.

Einsatz wegen einer Ölspur

Der zweite Alarm ging um 16.12 Uhr ein. Eine größere Ölspur zog sich von der Adalbert-Stifter-Straße über die Heinrich-Heine-Straße bis zur Eichendorffstraße. Wer das Öl verloren hat, ist noch nicht bekannt. Bis zur Reinigung durch eine Fachfirma streute die Feuerwehr besonders betroffene Stellen ab und sicherte Kanaleinläufe. So verhinderte es die Feuerwehr auch, dass Öl in die nahegelegene Werra lief.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.