Aktion zum 45-jährigen Bestehen

Ellershäuser Verschönerungsverein  schmückte Osterbrunnen

+
Bei der Präsentation des österlich geschmückten Brunnens, die im Rahmen des Jubiläums des Verschönerungsvereins stattfand, sangen die Teilnehmer gemeinsam Frühlingslieder. 

Seit dem Wochenende ist der Brunnen in Ellershausen wieder ein echter Blickfang. Mit viel Tannengrün und zahllosen bunt bemalten Eiern geschmückt, soll der „Osterbrunnen“ auch in diesem Jahr wieder das Frühjahr begrüßen.

Ellershausen – Schon unter der Woche hatten sich Mitglieder des örtlichen Verschönerungsvereins getroffen, um die beiden langen Tannen-Girlanden herzustellen. „Ein Teil der Teilnehmer hat die Tannenzweige in passende Stücke geschnitten, andere haben dann die Girlanden gewickelt“, berichtet die Vereinsvorsitzende Rita Kindler. Am Samstag trafen sich dann alle Helfer noch einmal, um den Osterbrunnen aufzubauen.

Zunächst wurden die beiden jeweils mehr als drei Meter langen Girlanden an einem bereits zuvor über dem Brunnen aufgestellten Drahtgestell befestigt, bevor sie dann mit den auf Schnüre gezogenen Ostereiern geschmückt wurden. Feierlich „eröffnet“ wurde der Osterbrunnen am Sonntag im Rahmen der Feierlichkeiten zum 45-jährigen Bestehen des Verschönerungsvereins. Nach einer kurzen Ansprache Kindlers am Brunnen und mehreren gemeinsam gesungenen Frühlingsliedern zog der Tross zum Dorfgemeinschaftshaus. Dort wurde bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, Musik vom Gimter Shanty-Chor und dem Ellershäuser Frauen-Singkreis, verschiedenen Spielen und Überraschungen für die Kinder, Leckereien vom Grill und angeregten Gesprächen das kleine Jubiläum gefeiert. Dazu passend hatte der 1974 gegründete Verschönerungsverein mit dem Eintritt eines weiteren Ellershäusers am Samstag erstmals überhaupt die Marke von 100 Mitgliedern erreicht. „Diese positive Resonanz freut uns natürlich sehr“, betonte Kindler, die erst Anfang März bei der Jahreshauptversammlung in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt worden war. Mit ihr wieder gewählt worden waren auch die 2. Vorsitzende Margrid Schäfer sowie Kassenwartin Astrid Kutz.

Neu in den Vorstand gewählt worden war dagegen Melanie Henze als Nachfolgerin des bisherigen Schriftführers Rüdiger Kleine, der das Amt seit 1986 innegehabt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.