1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

Erlebnisübernachtung auf der Tillyschanze Hann. Münden im Zelt von Sleeperoo

Erstellt:

Von: Kira Müller

Kommentare

Das Sleeperoo auf der Aussichtsplattform der Tillyschanze in Hann. Münden mit Blick auf die Häuser der Stadt
Drei Schlafplätze bietet das Sleeperoo auf der Aussichtsplattform der Tillyschanze in Hann. Münden. Bis Oktober soll das 2,30 mal 2,80 Meter große Zelt stehen bleiben und Platz für Gäste bieten. © Kira Müller

Ausblick auf die Stadt: Bis Oktober sollen Übernachtungen im Zelt des Vereins Sleeperoo auf der Aussichtsplattform der Tillyschanze in Hann. Münden möglich sein.

Hann. Münden – Mit Blick über die Dreiflüssestadt einschlafen und die Ruhe genießen: Das ist jetzt auf der Tillyschanze in Hann. Münden möglich. Hoch oben auf der Aussichtsplattform wurde ein Zelt der Firma Sleeperoo aufgestellt, das so bald wie möglich für Übernachtungen gebucht werden kann. Bis Oktober soll das Zelt an seinem Platz an der Tillyschanze stehen.

Die Hann. Münden Marketing GmbH hat mit der Planung schon vor Corona begonnen, doch im September 2021 hatte die Stadt erstmals Kontakt mit dem Unternehmen aufgenommen. Ursprünglich war der Aufbau des Zeltes, genannt Cube, für die Wintersaison angedacht, aber dann in die Sommersaison 2022 verschoben worden, erklären die Verantwortlichen.

Zelt auf der Tillyschanze mit Blick auf Hann. Münden
Dort steht das Zelt von Sleeperoo: Die Aussichtsplattform der Tillyschanze bietet weite Sicht über Hann. Münden. © Kira Müller

„Chill-Box“ für die Nacht

Vor Ort ist Thomas Probek von der Tillyschanze der Ansprechpartner für die Gäste. Er verwaltet die Schlüssel und erklärt den Gästen den Ablauf eines Aufenthaltes. Abends, wenn also kein Betrieb mehr auf der Tillyschanze ist, können Gäste des Sleeperoos die Zeit allein genießen. Zusätzlich gibt es eine „Chill-Box“ für die Nacht mit Getränken sowie kleinen Snacks. Toiletten sind in der Waldgaststätte am Fuße des Turms der Tillyschanze vorhanden.

„Wir wollen ein anderes Publikum ansprechen“, sagt Matthias Biroth, Manager für Tourismus- und Stadtmarketing in Hann. Münden. „Viele Leute werden von weiter weg kommen.“ Damit ein „gewisser Wechsel da ist“, wird je eine Übernachtung angeboten. „Wir werden sehen, wie gut es angenommen wird, aber es ist ein Highlight“, sagt auch Thomas Probek.

Zelte an besonderen Orten für drei Personen

Erlebnisübernachtungen heißt das Stichwort, unter dem die deutschlandweite Aktion steht. Die Zelte stehen beispielsweise in Thermen, im Tierpark, inmitten von alten Burgruinen oder im Museum. Der Sleeperoo-Cube ist 2,30 Meter mal 2,80 Meter groß und bietet zwei Erwachsenen und einem kleinen Kind Platz, heißt es auf der Internetseite des Sleeperoos.

Buchen kann man über sleeperoos.de und sobald wie möglich auch über die Internetseite der Erlebnisregion Hann. Münden, teilt Bürgermeister Tobias Dannenberg mit.

Drei weitere Sleeperoos in der Region

Neben dem neuen Cube in Hann. Münden gibt es drei weitere Sleeperoos in der Nähe: Übernachten werden kann in einem Zelt bei Duderstadt unter dem Motto „Naturerlebnisse auf den Spuren von Heinz Sielmann“; in der Privatbrauerei Bergbräu in Uslar und in der Ruine der Krukenburg in Bad Karlshafen.

Die Preise liegen etwa bei 130 Euro pro Nacht/ pro Person, am Wochenende sind die Preise höher.

Weitere Infos

sleeperoo.de und hann.muenden-erlebnisregion.de

Auch interessant

Kommentare