Tag des offenen Denkmals in Planung

Fest der Begegnung in Hann. Münden: Nachbarn in aller Munde

+
Teekocher gesucht: Für diesen Samowar sucht das Team von ein.münden noch jemanden, der ihn am 10. September mit russischem Tee zum Summen bringt – hier (hinten von links) Klaus Marquart, Andrea Möller, Hartmut Teichmann und (davor von links) Werner Manke, Ulrike Naumann sowie Sabine Momm von der Stadtverwaltung. 

Hann. Münden. Holländischer Käse, türkischer Döner, italienische Pizza, norddeutscher Grünkohl: Die Nachbarn sind in aller Munde. Und weil Kennenlernen über den Magen so gut geht, setzt die Bürgerinitiative ein.münden auf Kulinarisches beim Fest am Tag des offenen Denkmals in Hann. Münden.

Der Plan: An Tischen in der unteren Rathaushalle bieten Menschen aus verschiedenen Nationen kleine Köstlichkeiten und Getränke zum Probieren an. Abgegeben werden die Häppchen zum Selbstkostenpreis. Beim Probieren kommt man ins Gespräch.

Musik lädt ins Rathaus ein, der Flügel wird vor dem Haus aufgestellt. Spielangebote und Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder runden das Angebot im und vor dem Rathaus ab, das in der Blasiuskirche seine Fortsetzung findet:  Dort werden Kurzinterviews auf Video gezeigt, auf Infotafeln kann man mehr über die nebenan vertretenen Länder erfahren.

 „Wir leben alle noch zu sehr nebeneinander, Integration gibt es aber nur im Miteinander. Daher sollen Einheimische, Migranten und Geflüchtete über vielfältige Aktionen miteinander in Kontakt kommen: Egal ob es beim Plaudern bleibt oder ein echter Gedankenaustausch stattfindet, jedes Gespräch wird die Menschen einander näher bringen,“ sagt Hartmut Teichmann von der Bürgerinitiative ein.münden, die das Fest in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege der Stadt organisiert.

Das Motto des Tags des offenen Denkmals lautet in diesem Jahr "Macht und Pracht". Dazu passend werden Welfenschloss, Blasiuskirche und Rathaus geöffnet sein. Das Rathaus wurde früher auch als Markthalle genutzt, war ein Treffpunkt für Bürger und Gäste, Alteingesessene und Zugereiste  - an diese Tradition knüpft das Fest an. 

Mitmacher gesucht

Wer mitmachen will beim Fest in der Rathaushalle, egal ob mit Häppchen, Handarbeiten, Künstlerischem oder Musik, kann sich an Hartmut  Teichmann  wenden (05541/33069) oder  andere Mitglieder von ein.münden ansprechen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.