Fest für die ganze Familie rund um die Tillyschanze

+
Steintroll unterm Rosenbusch: Der Skulpturenweg führt zur Tillyschanze.

Hann. Münden. Die Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze lädt für Sonntag, 21. September, ab 11 Uhr zum Sommerfest für die ganze Familie an der Tillyschanze ein. Der Eintritt ist frei.

Alte Münzen und andere Raritäten können Kinder bei der Schatzsuche im Sandhaufen finden. Der Mitmach- und Kinderzirkus lädt dazu ein, einmal selbst Artist zu sein, die Kinder können sich schminken lassen und Holzschwerter verzieren.

Spannend und schaurig wird es mit Trudelinde Märchentante, die unter anderem Märchen der Brüder Grimm vorliest, und mit Graf Grusel von der Tillyschanze, der schauerliche Geschichten erzählt. Ganz Mutige können es auf eine begegnung mit Winteloo, dem Turmgepenst, ankommen lassen. Aber auch Erwachsene dürfen zuhören: Hans-Jürgen Kempel vom Tillyschanzen-Worttheater liest ab 14 Uhr Gedichte von Wilhelm Busch.

Die Band Saltatio Draconum spielt von 11 bis 12.30 Uhr Musik, wie sie im Mittelalter geklungen haben könnte. Von 15 bis 16.30 Uhr tritt Lost Brain auf. Die Band besteht aus ehemaligen Mitgliedern der Schulband des Grotefend Gymnasiums. Ab 17 Uhr machen The Challenge Country, Blues und Rock und werden später voraussichtlich gemeinsam mit der Band Die lärmenden Luder mit Coverrocksongs von Joan Jett, den Ärzten, Green Day und den Cranberries zum Tanz in die Nacht einladen.

Gegen Hunger und Durst gibt es Gegrilltes verschiedener Art, kalte Getränke mit und ohne Alkohol sowie heiße Getränke.

Ab Mittag werden die Gewinne der Tombola ausgegeben. Während des Festes können auch noch die Restlose gekauft werden. (tns)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.