Umliegende Häuser evakuiert

Feuer in der Mündener Altstadt: Ein Toter bei Hausbrand

Hann. Münden. Ein 69-jähriger Mann ist am Samstagabend bei einem Wohnhausbrand in der Mündener Altstadt ums Leben gekommen.

Das Feuer war gegen 21 Uhr in einem Fachwerkhaus in der Straße Hinter der Stadtmauer ausgebrochen. Der Brandherd lag nach ersten Erkenntnissen der Polizei vermutlich in der Erdgeschosswohnung. Die Ursache war auch am Sonntag noch unklar.

Aktualisiert um 16.15 Uhr 

Als das Feuer ausbrach hielten sich nach Angaben der Polizei außer dem 69-Jährigen noch ein Mann und eine Frau in dem Haus auf, die aber von Anwohnern, die sofort nach Entdeckung des Feuers versucht hatten, die aus dem Haus schlagenden Flammen mit einem Gartenschlauch zu löschen, ins Freie geholt worden. Zur Sicherheit der Bewohner evakuierten die Einsatzkräfte vorsorglich drei Nachbarhäuser.

Betroffen waren rund 15 Personen. Die meisten kamen bei Verwandten oder Freunden unter, vier von ihnen, nahmen das Angebot von Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener an, sich im Rathaus betreuen zu lassen, darunter auch die beiden überlebenden Hausbewohner. Vor Ort war auch ein Notfallseelsorger.

Die beiden Überlebenden verbrachten nach Angaben der Feuerwehr die Nacht bei ihren Familien, drei Personen aus den direkten Nachbarhäusern wurden in einem Mündener Hotel untergebracht.

Das Brandhaus ist derzeit unbewohnbar. Laut Bürgermeister Wegener besteht aber keine Einsturzgefahr, das habe eine Begutachtung durch einen Statiker der Stadt ergeben. Angaben zur Höhe des Schadens liegen noch nicht vor.

Haus beschlagnahmt

Die Polizei hat das Haus für ihre weiteren Ermittlungen beschlagnahmt, ebenso den Leichnam des 69-Jährigen. Eine Obduktion des Körpers in der Göttinger Rechtsmedizin soll weitere Erkenntnisse zur genauen Todesursache des Mannes erbringen

 

Brand in Mündener Fachwerkhaus

Kartenansicht: Der Brandort

Rubriklistenbild: © Siebert

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.