Sperrmüllfeuer griff auf Wohnhaus über

Wohnungen bei Brand in Hann. Münden zerstört - Spendenaufruf für die Betroffenen

Hann. Münden. In einem Wohnhaus in der Veckerhäger Straße in Hann. Münden hat es in der Nacht zu Freitag gebrannt. Es entstanden 150.000 Euro Schaden. 15 Menschen verloren ihre Wohnungen.

Aktualisiert: 13.44 Uhr - Zunächst habe die Meldung "Containerbrand in der Veckerhäger Straße" gelautet, beschreibt es Hann. Mündens Stadtbrandmeister Dieter Röthig, woraufhin die Kernstadtfeuerwehr ausrückte. Bei Ankunft der Feuerwehr, die gegen 0.25 Uhr alarmiert wurde, hatten die Flammen von einem Sperrmüllhaufen vor dem Haus bereits auf das Gebäude übergegriffen und die freiwilligen Feuerwehren aus Gimte und Volkmarshausen wurden nachalarmiert. Durch die Hitze platzte ein Fenster im Erdgeschoss und es brannte im Gebäudeinneren. 

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte die Polizei nach eigenen Angaben die Bewohner wecken und drei Kinder aus dem Haus retten. Die übrigen Bewohner konnten laut Feuerwehr das Haus selbständig verlassen. Zwei Polizeibeamte erlitten bei der Rettungsaktion eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Bewohner blieben den Angaben zufolge unverletzt. Ein Teil kam in der Nacht bei Verwandten oder Bekannten unter, anderen erhielten durch die Stadt Hann. Münden eine Unterkunft. Das Haus ist teilweise unbewohnbar.

Insgesamt waren 58 Feuerwehrleute in sechs Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt, außerdem waren Polizei und Rettungsdienst vor Ort. Die Löscharbeiten dauerten rund zwei Stunden, die Veckerhäger Straße war vorübergehend gesperrt.

Der Schaden am Gebäude beträgt laut Polizei rund 150.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und ermittelt. (mit dpa)

Der Tag danach: Das Gebäude ist teilweise nicht mehr bewohnbar. 

Spendensammlung für die Betroffenen

Kaum hatte sich das Ausmaß des Feuers von der Veckerhäger Straße herumgesprochen, da wurde bereits in den sozialen Medien diskutiert, wie man den Menschen, die durch Flammen, Rauch oder Wasser Hab und Gut verloren haben, helfen kann. Der Verein Rock for Tolerance (RfT) bietet sich an, Spenden entgegenzunehmen und an die Betroffenen weiterzuleiten. 

Auf das Konto des Vereins bei der Sparkasse Hann. Münden, IBAN: DE93 2605 1450 0165 1179 20, können Spenden eingezahlt werden. Diese werden direkt an die vom Brand Betroffenen weitergegeben, sagt RfT-Vorsitzender Robert Maaßen. Bitte bei einer Überweisung unbedingt den Verwendungszweck angeben: BRANDHILFE 14092018.

Um schnelle Hilfe entgegen nehmen zu können, hier der Facebookpost zum Teilen: 

Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar

Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerw ehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden
Feuer in Wohnhaus in Hann. Münden: Gebäude unbewohnbar
 © Feuerwehr Hann. Münden

Rubriklistenbild: © Leissa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.