Feuerwehr greift wegen Ölspur ein

Schmierige Angelegenheit: Die Mündener Feuerwehr streute Öl ab, das ein Fahrzeug am Berliner Ring verloren hatte. Foto: Feuerwehr Hann. Münden

Hann. Münden. Die Kernstadtfeuerwehr Hann. Münden wurde am 2. Weihnachtstag zu einer Ölspur im Bereich Berliner Ring in Hann. Münden gerufen.

Mehrere größere Ölflecken waren dort auf der Fahrbahn, zum Teil im Kurvenbereich, die von der Feuerwehr laut Einsatzleiter Frank Schröder zunächst mit einem Bindemittel abgestreut wurden.

Außerdem wurden verschiedene Kanaleinläufe vor dem Eindringen des Öls gesichert.

Die herbeigerufenen Kommunalen Dienste Hann. Münden veranlassten eine Straßenreinigung durch eine Fachfirma.

Verursacher war ein Pkw, der vom Vogelsang Richtung Am Hainbuchenbrunnen und von dort wieder zurück bis zum Floßplatz an der Kasseler Straße gefahren war.

Dort bemerkte der Fahrer, dass mit seinem Fahrzeug etwas nicht stimmte. Als er den Ölverlust bemerkte, meldete er sich bei der Polizei. Da war die Feuerwehr bereits im Einsatz. Der Alarm war um um 14.07 Uhr eingegangen, berichtet Stefan Rasche, stellvertretender Ortsbrandmeister.

Die Feuerwehr fuhr daraufhin auch zum Floßplatz um weiteres Auslaufen des Öls zu verhindern. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.