Feuerwehr Hann. Münden

Feuerwehr Hann. Münden: Neuer Stellvertreter für Schucht

Im Einsatz für den Brandschutz: Unser Bild zeigt (vorne von links) Hann. Mündens Ortsbrandmeister Eike Schucht, Bürgermeister Harald Wegener, den neu gewählten stellvertretenden Ortsbrandmeister Kai Osterhorn, (hinten links) Jörg Golde vom Fachdienst Sicherheit und Ordnung und Stadtbrandmeister Dieter Röthig.
+
Im Einsatz für den Brandschutz: Unser Bild zeigt (vorne von links) Hann. Mündens Ortsbrandmeister Eike Schucht, Bürgermeister Harald Wegener, den neu gewählten stellvertretenden Ortsbrandmeister Kai Osterhorn, (hinten links) Jörg Golde vom Fachdienst Sicherheit und Ordnung und Stadtbrandmeister Dieter Röthig.

Eike Schucht wurde zu einer weiteren Amtszeit als Ortsbrandmeister begrüßt. Kai Osterhorn ist sein Stellvertreter in der Stadt Hann. Münden.

Hann. Münden – Bei einer kleinen nachgeholten Feierstunde der Stadt wurden Eike Schucht erneut als Ortsbrandmeister und Kai Osterhorn als neuer stellvertretender Ortsbrandmeister der Feuerwehr Hann. Münden begrüßt. Offiziell ernannt wurden beide bereits im April 2020 und Bürgermeister Harald Wegener dankte für die seit diesem Zeitpunkt geleistete Arbeit. Das teilt Kai Osterhorn mit.

Hann. Münden: Eike Schucht ist wieder Ortsbrandmeister

Während, den Angaben zufolge, Eike Schucht die Funktion des Ortsbrandmeisters bereits seit 2008 innehat und nun für eine dritte Amtszeit bis 2026 zum Ortsbrandmeister gewählt und ernannt wurde, übernimmt Kai Osterhorn das Ehrenamt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters von Stefan Rasche, der nach zwölf Jahren nicht erneut zur Wahl stand.

Wie aus dem Schreiben weiter hervorgeht, hat Osterhorn, seit 1991 in der Feuerwehr aktiv, alle erforderlichen Lehrgänge bis zum Zugführer für die Funktion des stellvertretenden Ortsbrandmeisters erfolgreich absolviert und habe auch vorher bereits Führungsfunktionen in der Feuerwehr übernommen.

Der heute 46-jährige ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie seit 2011 in Hann. Münden. Beruflich ist der gelernte Diplom-Kaufmann Geschäftsführer der Seniorenzentrum Göttingen gGmbH – einer Tochtergesellschaft der Stadt Göttingen.

Kai Osterhorn ist Schuchts Stellvertreter in Hann. Münden

Ortsbrandmeister Eike Schucht ist Mitarbeiter der Feuerwehrtechnischen Zentrale der Stadt Hann. Münden. „Seine intensive und langjährige Arbeit für die Feuerwehr, mit einem umfangreichen Fachwissen im Bereich der Feuerwehr und der großen Einsatzerfahrung ist ein echter Wissensschatz“, so Osterhorn. Er habe die Entwicklung der Feuerwehr in der Dreiflüssestadt maßgeblich mitgestaltet. Als Ziele nennen Schucht und Osterhorn die Geschicke der Mündener Wehr und der angegliederten Löschgruppe Bonaforth weiterzuentwickeln. „Dabei ist wichtig, dass die fachlich breit aufgestellte Schwerpunktfeuerwehr durch eine gute regelmäßige Aus- und Fortbildung auf dem neuesten Stand gehalten wird. Erklärtes Ziel ist es, die Feuerwehr Hann. Münden so aufzustellen, dass auch künftig das immer breiter werdende Einsatzspektrum gut bearbeitet werden kann“, heißt es in dem Schreiben.

300 Einsätze im Jahr in und um Hann. Münden

Neben den fast 300 Einsätze im Jahr kommen noch die Organisation und die Verwaltungsarbeiten für eine Feuerwehr, die aktuell 74 Aktive umfasst hinzu sowie die Arbeit für die Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie für die Alters- und Ehrenabteilung. (Jens Döll)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.