Viel zu tun am Dienstag

Wasser, Hilfe, Feuer, Fehlalarm: Feuerwehr Hann. Münden rückte vier Mal aus

+
Zimmerbrand: Unter Atemschutz machten die Mündener Feuerwehrleute einen brennenden Heizlüfter ausfindig, brachten ihn ins Freie und beseitigten den Qualm per Druckbelüfter. 

Hann. Münden. Gleich vier Einsätze hatte die Kernstadtfeuerwehr von Hann. Münden am Dienstag abzuarbeiten, berichtet stellvertretender Ortsbrandmeister Stefan Rasche.

Angefangen habe es mit einem Wasserschaden morgens um 5.50 Uhr in einem leer stehenden Haus in der Mündener Altstadt. Dort sei durch den starken Frost in den vergangenen Tagen ein Wasserzähler geplatzt, aus dem nun, bei den jetzt wieder milderen Temperaturen, Leitungswasser austrat.

Weiter ging es um kurz nach 9 Uhr, als im Bereich „Berliner Ring“ eine Haustür für den Rettungsdienst geöffnet werden musste. Dort habe eine hilfsbedürftige Person versorgt werden müssen.

Um 18.31 Uhr desselben Tages schließlich wurde die Kernstadtwehr erneut alarmiert, doch schon bei der Anfahrt sei der Einsatz von der Leitstelle abgebrochen worden: Ein Heimrauchmelder hatte ausgelöst, doch es habe sich hier um einen Falschalarm gehandelt.

Die Nachtruhe der Mündener Feuerwehr-Mitglieder sei dann nach hinten verschoben worden, weil um 22.56 Uhr der 4. Alarm an diesem Tag einging: Gemeldet wurde ein Zimmerbrand. Im Sanitärbereich eines Mehrfamilienhauses hatte ein elektrisches Heizgerät gebrannt. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz konnte laut Einsatzleiter Eike Schucht das Gerät in dem verrauchten Bereich ausfindig machen und entfernen. Per Druckbelüftung wurden die Räume vom Qualm befreit. Die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.